Live

French Open: Thiem gewinnt Fünfsatz-Krimi ++ Nadal souverän ++ Zverev scheitert an Sinner

red

4.10.2020

Es wird ein spannender Tag bei den French Open. Zum Achtelfinal-Auftakt kommt es in Paris am heutigen Sonntag drei Mal zum Duell zwischen Spielern der aufstrebenden Generation gegen die Topstars der Branche.

Dominic Thiem vs. Hugo Gaston

Der US-Open-Sieger Thiem musste in seinem Achtelfinal gegen Hugo Gaston (ATP 239), den Bezwinger von Stan Wawrinka, sehr hart kämpfen. Erst nach gut dreieinhalb Stunden und zwei verlorenen Sätzen setzte sich der Österreicher 6:4, 6:4, 5:7, 3:6, 6:3 durch. Das entscheidende Break im fünften Satz gelang ihm zum 5:3, den zweiten Matchball verwertete er, nachdem er noch einmal einen Breakball abwehren musste.

Rafel Nadal bodigt Sebastian Korda

Rafael Nadal hat am French Open auch im Achtelfinal kurzen Prozess gemacht. Der zwölffache Roland-Garros-Sieger schlug den 20-jährigen Amerikaner Sebastian Korda (ATP 213) in 1:55 Stunden 6:1, 6:1, 6:2. Sein nächster Gegner ist der bisher überzeugende Italiener Jannik Sinner (ATP 75) oder der als Nummer 6 gesetzte US-Open-Finalist Alexander Zverev.

Korda ist der Sohn von Petr Korda, dem Australian-Open-Champion von 1996. Er erreichte in Paris als Qualifikant erstmals die Achtelfinals eines Grand-Slam-Turniers. Gegen sein Idol Nadal blieb er aber chancenlos. Wie Nadals letzte zwei Gegner Stefano Travaglia und Mackenzie McDonald gewann er weniger als fünf Games. In vier Spielen hat Nadal erst 23 Games abgegeben.

Nadal auch gegen Korda souverän

Nadal auch gegen Korda souverän

Rafael Nadal hat am French Open auch im Achtelfinal kurzen Prozess gemacht. Der zwölffache Roland-Garros-Sieger schlug den 20-jährigen Amerikaner Sebastian Korda (ATP 213) in 1:55 Stunden 6:1, 6:1, 6:2.

04.10.2020

Alexander Zeverev scheitert an Jannik Sinner

Alexander Zverev hat bei den French Open in Paris den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Der 23-Jährige verlor gegen den 19 Jahre alten Italiener Jannik Sinner mit 3:6, 3:6, 6:4, 3:6 und war dabei weitgehend ohne Chance.

Allerdings wirkte Deutschlands bester Tennisspieler gesundheitlich auch angeschlagen. Schon im ersten Satz liess sich Zverev ein Erkältungs-Medikament geben. Nach 3:01 Stunden war die Partie entschieden.

Sinner zu stark – Achtelfinal-Aus für Zverev

Sinner zu stark – Achtelfinal-Aus für Zverev

Alexander Zverev hat bei den French Open in Paris den Einzug ins Viertelfinale verpasst. Der 23-Jährige verlor gegen den 19 Jahre alten Italiener Jannik Sinner mit 3:6, 3:6, 6:4, 3:6 und war dabei weitgehend ohne Chance.

04.10.2020



Zurück zur StartseiteZurück zum Sport