Keine Tore in Winterthur und ein Remis im Verfolgerduell

sda

5.11.2021 - 23:06

Thuns Marco Bürki unterbindet einen Kopfball des Vaduzers Simone Rapp mit vollem Körpereinsatz
Keystone

Status quo an der Spitze der Challenge League: Thun und Vaduz trennen sich 1:1, der seit mehr als einem Monat ungeschlagene Leader Winterthur spielt zuhause gegen Stade Lausanne-Ouchy 0:0.

sda

5.11.2021 - 23:06

Der 21-jährige Mittelfeldspieler Justin Roth brachte das Heimteam im Verfolgerduell in Thun nach 20 Minuten mit seinem ersten Challenge-League-Treffer in Führung. In der zweiten Halbzeit glich der Ex-Thuner Simone Rapp für die Liechtensteiner aus. Eine Viertelstunde vor Schluss verhinderte der Vaduzer Kristijan Dobras den Thuner Siegtreffer mit einer Rettungstat auf der Torlinie.

In Winterthur stand unter anderem die Torumrandung Winterthurs achtem Sieg im Weg. Tobias Schättin traf zu Beginn der zweiten Halbzeit den Pfosten.

Neuchâtel Xamax befindet sich weiter im Sturzflug. Die Neuenburger unterlagen Schaffhausen durch drei Gegentreffer in der zweiten Halbzeit 0:3, sind nun seit sechs Spielen ohne Sieg und verloren dabei fünfmal.

Telegramme und Rangliste

Neuchâtel Xamax – Schaffhausen 0:3 (0:0). – 3316 Zuschauer. – SR Von Mandach. – Tore: 51. Prtajin 0:1. 69. Tavares (Eigentor) 0:2. 94. Prtajin 0:3. – Bemerkungen: 80. Gelb-Rote Karte gegen Gazzetta (Xamax/Foul).

Thun – Vaduz 1:1 (1:0). – 2329 Zuschauer. – SR Schärli. – Tore: 20. Roth 1:0. 60. Rapp 1:1.

Winterthur – Stade Lausanne-Ouchy 0:0. – 4000 Zuschauer. – SR Dudic. – Bemerkungen: 53. Pfostenschuss Schättin (Winterthur).

Rangliste: 1. Winterthur 13/26 (23:10). 2. Vaduz 13/23 (22:16). 3. Thun 13/20 (20:17). 4. Aarau 12/18 (18:15). 5. Stade Lausanne-Ouchy 13/18 (18:17). 6. Schaffhausen 13/17 (21:18). 7. Neuchâtel Xamax FCS 13/17 (22:22). 8. Yverdon 12/15 (14:16). 9. Wil 12/14 (19:23). 10. Kriens 12/6 (7:30).

sda