Super-G in Lenzerheide verzögern sich

sda

18.3.2021 - 09:38

Die Pistenarbeiter sind am Weltcup-Finale auch am Donnerstag besonders gefordert.
Keystone

Das Wetter stellt die Organisatoren am Weltcup-Finale in Lenzerheide auch am Donnerstag vor Herausforderungen. Die Starts zu den Super-G verzögert sich. Der nächste Entscheid wird um 11 Uhr gefällt.

sda

18.3.2021 - 09:38

Die Frauen hätten um 9:30 Uhr starten sollen, die Männer um 11:00 Uhr. Grund für die Verzögerung sind Nebel und Schnee.

Lara Gut-Behrami steht bereits als Disziplinensiegerin fest. Für die Tessinerin geht es darum, im Super-G den Rückstand im Gesamtweltcup auf Petra Vlhova zu verkürzen. Drei Rennen vor Schluss liegt sie 96 Punkte hinter der Slowakin.

Bei den Männern benötigt der Österreicher Vincent Kriechmayr einen 14. Platz, um sich die Super-G-Kugel definitiv zu sichern. Einzig Marco Odermatt könnte ihn noch abfangen. Odermatt fährt auch um Punkte für den Gesamtweltcup. Er liegt dort 31 Punkte hinter Alexis Pinturault an zweiter Stelle.

Am Mittwoch war die Abfahrt dem Wetter zum Opfer gefallen. Auch die dazugehörigen Trainings konnten nicht durchgeführt werden.

sda