Servette mausert sich mit 2:0-Sieg gegen Basel zum «Riesen-Töter» – FCZ schlägt Luzern 3:0

Bluewin

23.11.2019

Stocker geht nach dem Schlusspfiff den Schiri an und sieht Rot

Stocker geht nach dem Schlusspfiff den Schiri an und sieht Rot

Der Schiedsrichter pfeift die Partie Servette – Basel 30 Sekunden vor der vollständig abgelaufenen Nachspielzeit ab. Valentin Stocker brennen daraufhin die Sicherungen durch. Er packt den Unparteiischen am Arm und zeigt ihm verächtlich den Daumen. Der Schiedsrichter gibt dem Basler dafür nach dem Spiel die Rote Karte.

23.11.2019


Basel lässt in Genf Punkte liegen, nach dem Schlusspfiff kommt es zum Eklat, als Valentin Stocker den Schiedsrichter tätlich angeht. Der FCZ fährt derweil einen sicheren Dreier gegen Luzern ein.


Wieder trifft Kramer – 3:0 für Zürich

Wieder trifft Kramer – 3:0 für Zürich

Doppelpack für Kramer! Er bekommt den Ball von Jagne perfekt auf den Kopf serviert und drückt ihn an den rechten Innenpfosten, von wo er ins Netz geht. Zuvor war der Aussenverteidiger mit einem super Zuspiel durch die Schnittstelle eingesetzt worden.

23.11.2019


Schönbächler erhöht auf 2:0 für den FCZ

Schönbächler erhöht auf 2:0 für den FCZ

Zürich baut die Führung aus! Sohm überwindet mit einem einzigen Pass, der durch die Mitte geht, alle Luzerner Gegenspieler und findet auch noch genau den Laufweg von Schönbächler. Vor dem Tor bleibt dieser cool und trifft unten links.

23.11.2019


Kramer trifft nach 13 Minuten für den FCZ

Kramer trifft nach 13 Minuten für den FCZ

Marchesano macht den Ball am Sechzehner gut fest und hat dann das Auge für den Pass. Er chippt das Leder über die Kette zu Rüegg, der dann von rechts vorherlegt. Müller ist überwunden und Kramer schiebt ins leere Tor ein.

23.11.2019



1. August im Letzigrund: Spektakuläres Feuerwerk vor dem Anpfiff

1. August im Letzigrund: Spektakuläres Feuerwerk vor dem Anpfiff

Der FCZ und Luzern betreten den Rasen und auf den Rängen wird schon vor dem Anpfiff ein wortwörtliches Feuerwerk gezündet. Aus der Zürcher Kurve steigen Raketen empor und bemalen den dunklen Himmel.

24.11.2019


Zurück zur StartseiteZurück zum Sport