Slalom in Garmisch-Partenkirchen

Yule und Meillard trotz grossem Rückstand vorne dabei

sda

4.1.2023 - 16:38

Loic Meillard kämpft sich auf der aufgeweichten Piste ansprechend durch die Tore.
Loic Meillard kämpft sich auf der aufgeweichten Piste ansprechend durch die Tore.

Daniel Yule und Loïc Meillard liegen im Weltcup-Slalom in Garmisch-Partenkirchen nach dem ersten Lauf zeitgleich im 5. Rang. Vorjahressieger Henrik Kristoffersen führt.

sda

4.1.2023 - 16:38

Der Norweger Kristoffersen, der letzte Saison in Garmisch zweimal in 24 Stunden triumphiert hatte, stellte die Bestzeit bezeichnenderweise mit der Startnummer 1 auf. Wegen der hohen Temperaturen baute die aufgeweichte, von saftigem Grün umgebene Salzpiste mit Ziel in der Skisprung-Arena rapide ab. Die Plätze 2 und 3 belegen nach dem halben Pensum mit gut sieben respektive neun Zehnteln Rückstand Linus Strasser und Clément Noël mit den Nummern 3 und 4. Der als Zweiter ins Rennen gegangene Lucas Braathen schied aus.

Loïc Meillard und Daniel Yule trugen die Nummern 5 und 6 und büssten als geteilte Fünfte ohne ersichtlichen Fehler 1,50 Sekunden auf Kristoffersen ein. Beide konnten sich ein Kopfschütteln nach der Zieldurchfahrt, wie zahlreiche andere Athleten, nicht verkneifen.

Ramon Zenhäusern gelang als einem von drei Fahrern aus den hinteren Rängen der Sprung die Top 15. Der Walliser schaffte es unter anderem dank Bestzeit im letzten Abschnitt mit Nummer 23 auf Platz 12. Viertbester Schweizer ist bei Halbzeit Luca Aerni im 21. Rang, unweit vor Marc Rochat (23.).

Der zweite Lauf beginnt um 18.45 Uhr.

sda