Mann hustet sich buchstäblich die Lunge aus dem Leib und stirbt 

7.12.2018 - 10:28, rre

Der vom Verstorbenen herausgehustete Lungenteil.
Bild: PD

Ein 36-Jähriger aus San Francisco stirbt. Er hustete zuvor einen Lungenast heraus.

Es begann mit Herzproblemen: Einem 36-jährigen Mann aus San Francisco wurden im dortigen Universitätsspital ein Herzschrittmacher und eine neue Herzklappe eingesetzt.

Nach dem Eingriff kam es zu Komplikationen: Immer wieder hustete der Patient stark. Die Anfalle häuften und verschlimmerten sich. Wie das Fachmagazin «New England Journal of Medicine» berichtet, erlitt der Mann heftige Blut- und Schleimauswürfe. Im Zuge der Anfälle hustete der Patient einen Teil der Lunge heraus.

Der Mann wurde sofort operiert, doch er verstarb nur eine Woche später nach dem ungewöhnlichen Vorfall.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite

Weitere Artikel