Drittälteste Frau der Welt stirbt mit 116 Jahren

SDA

11.10.2021 - 08:15

SYMBOLBILD - 14.06.2011, ---: ILLUSTRATION - Eine Pflegerin hält einem Altenheim die Hand einer Bewohnerin. (zu dpa: «Weitere Corona-Ausbrüche in Seniorenheimen») Foto: Oliver Berg/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ (KEYSTONE/DPA/Oliver Berg)
Eine Pflegerin hält einem Altenheim die Hand einer Seniorin: In Brasilien ist mit Francisca Celsa dos Santos einer der ältesten Menschen der Welt gestorben. (Symbolbild)
Bild: Keystone

Zu Ausbruch des Ersten Weltkriegs war Francisca Celsa dos Santos bereits fast zehn Jahre alt. Jetzt ist die drittälteste Frau der Welt mit 116 Jahren in Brasilien gestorben.

SDA

11.10.2021 - 08:15

Die drittälteste Frau der Welt ist im Alter von 116 Jahren gestorben. Wie lokale Medien am Sonntag berichteten, starb Francisca Celsa dos Santos, an einer Lungenentzündung in der Stadt Fortaleza im brasilianischen Bundesstaat Ceara – 16 Tage vor ihrem 117. Geburtstag.

Sie war der US-Forschungsgruppe für Gerontologie (GRG) zufolge am 21. Oktober 1904 geboren worden. Älter sind nur die Japanerin Kane Tanaka (118 Jahre und 281 Tage) sowie die Französin Lucile Randon (117 Jahre und 241 Tage).

«Sie war ein Synonym für Liebe, Lebenswillen, alles Gute, was man sich vorstellen kann», sagte ihre Enkelin Fernanda Aliny Barroso Celsa laut der Zeitung «Folha de Sao Paulo». Sie konnte sich zuletzt nicht mehr bewegen und war seit einigen Jahren bettlägerig.

SDA