Viele afrikanische Orte sind Vorreiter In diese Länder darfst du kein Plastik einführen

vab

9.3.2024

Die Weltmeere und Strände sind längst vollgemüllt mit Plastik – es ist höchste Eisenbahn, dass etwas unternommen wird. 
Die Weltmeere und Strände sind längst vollgemüllt mit Plastik – es ist höchste Eisenbahn, dass etwas unternommen wird. 
Mike_Nelson/epa/dpa

Sie dienen häufig als Schuh- oder Wäschebeutel: Viele packen ihre dreckige Kleidung beim Reisen in Plastiktüten. Doch in manchen Ländern sind diese längst verboten – und das Mitführen kann ganz schön teuer werden.

vab

9.3.2024

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Wer sich beim Reisen gewohnt ist, Plastiktüten als Schuh- oder Wäschebeutel mitzuführen, der sollte bei manchen Reisezielen Acht geben. 
  • So ist das Einführen von Plastiktüten unter anderem in Tansania oder Ruanda verboten. 
  • Nichtbeachten des Gesetzes kann nicht nur zu einer Beschlagnahmung beim Zoll kommen, sondern auch hohe Geldbussen mit sich bringen.

Dass die Weltmeere und Strände mit Plastik vollgemüllt sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Mit neuen Gesetzen, Technologien und Konzepten wird versucht, gegen das Problem vorzugehen. 

So etwa auch in der EU, wo seit Juli 2021 eine ganze Reihe von Einwegkunststoffprodukten verboten ist. Seither sind Einwegteller, Strohhalme und Wattestäbchen aus Plastik sowie Lebensmittelverpackungen und Becher aus Styropor nicht mehr erlaubt. 

Deutschland ging 2022 noch einen Schritt weiter: Einkaufstüten aus Plastik sind seitdem in Geschäften verboten. 

Während sich in Europa in den letzten Jahren Veränderungen getan haben, sind manche Länder schon länger einen Schritt voraus. Vor allem in Afrika wird das Problem seit einer Weile drastisch angepackt.

Doch bringt das Verbieten von Einwegplastik überhaupt etwas für das Gesamtproblem? Das ist die grosse Frage, die sich stellt. Mülltrennung und ein ausgeklügeltes Recyclingsystem sind sicherlich weitere Komponente, die wichtig sind, damit unser Planet nicht irgendwann ganz in Plastik versinkt.

Afrikanisches Land ist Vorreiter

Grosser Vorreiter in Sachen Plastikverbot ist Ruanda. Dort sind Plastiktüten schon eine ganze Weile aus dem Alltag verschwunden. 

Bereits 2008 wurden Plastiktüten und Verpackungen verbannt. Seither dürfen keine Beutel aus Plastik mehr produziert oder verkauft werden und man darf auch keine mehr besitzen. Wer Plastiktüten in seinem Gepäck mitführt, der muss diese beim Zoll abgeben, wenn er erwischt wird.

Wer sich dem Gesetz widersetzt, der muss mit einer Geldstrafe rechnen oder es drohen gar bis zu zwölf Monaten Gefängnis. 

Ausserdem wird an jedem letzten Samstag des Monats im ganzen Land aufgeräumt. Die Geschäfte sind dann geschlossen und Helfer sammeln Müll oder pflanzen Bäume.

Weitere Länder Afrikas ziehen nach

Kenia nahm sich Ruanda als Vorbild, und seit Juni 2017 sind auch dort Einwegplastiktüten verboten. Vor der Einführung des wohl strengsten Gesetzes gegen Plastiktüten weltweit wurden im ganzen Land jedes Jahr rund 100 Millionen Tüten in Supermärkten ausgeteilt, die anschliessend Abwassersysteme verstopften und damit das Trinkwasser gefährdeten.

Ein Bussgeld bis zu 40'000 US-Dollar erwartet Übeltäter, die gegen das Gesetz verstossen. Oder es droht eine Gefängnisstrafe von bis zu vier Jahren. 

Auch Uganda, Botswana und Tansania haben mittlerweile ein striktes Plastiktütenverbot. In Letzterem darf man seit Juni 2019 keine Einwegplastiktüten mehr einführen. Bei Verstössen kann es zu Geldstrafen kommen.

Eine kleine Übersicht

Insgesamt sind es über 70 Länder weltweit, die Plastiktüten beziehungsweise Einwegplastik und/oder dessen Einfuhr verboten haben. Folgend ein kleiner Auszug.

In Europa zählen dazu:
• Länder der EU (Italien, Frankreich, Rumänien und Mallorca schon vorher)
• Monaco

In Afrika zählen dazu:
• Marokko
• Tunesien
• Mauretanien
• Senegal
• Nigeria
• Botswana
• Mosambik
• Tansania
• Ruanda
• Uganda
• Kenia
• Mauritius
• Seychellen

In Asien zählen dazu:
• Indien
• Sri Lanka
• Bangladesch
• Bali (Indonesien)
• China
• Südkorea

In Ozeanien zählen dazu:
• Australien
• Neuseeland
• Vanuatu

In Nordamerika zählen dazu:
• Hawaii (USA)
• Kalifornien (USA)
• Alaska (USA)
• Mexiko-Stadt (Mexiko)
• Jamaika
• Barbados
• Belize
• Costa Rica
• Panama 
• Dominica
• Grenada
• Bahamas

In Südamerika zählen dazu:
• Trinidad und Tobago
• Aruba
• Chile


Mehr Videos aus dem Ressort

Sie arbeiten an der Rettung der Welt: So ein Müll aber auch, den ihr da rausfischt

Sie arbeiten an der Rettung der Welt: So ein Müll aber auch, den ihr da rausfischt

Am Hallwilersee taucht blue News Videoredaktorin Nicole mit Abfalltaucher Pascal und seinen Kolleg*innen in die kalten Fluten. Kaum zu fassen, was sie da alles vom Grund holen.

30.06.2023