Sieben Schlittelwege für eine allerletzte Dosis Winter

hüt

26.2.2021

Viele Leute geniessen den vielen Schnee auf dem Uetliberg und schlitteln am Samstag, 16. Januar 2021 in Zuerich. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
Viele Schlittelwege, wie dieser am Uetliberg in der Stadt Zürich, sind aufgrund der frühlingshaften Temperaturen bereits geschlossen. Wer sich noch mit einem rasanten Ritt vom Winter verabschieden will, findet im Artikel Alternativen.
KEYSTONE/Gaetan Bally

Sie sind noch nicht bereit, dem Schneespass des Winters Adieu zu sagen? Auf diesen Pisten ist Schlitteln noch möglich – von gemütlich und familienfreundlich bis steil und rasant. 

Die elf Kilometer lange Abfahrt vom Faulhorn nach Grindelwald will verdient sein. Zuerst geht es zwei Stunden zu Fuss hoch, immerhin mit phänomenaler Aussicht auf die imposante Nordwand des Wetterhorns, das majestätische Schreckhorn und den Eiger. Dann wartet mit dem «Big Pintenfritz», so der Spitzname, eine der längsten Schlittelabfahrten Europas. 

Wer es gemütlicher mag, findet in unseren Tipps auch kürzere Varianten, in verschiedenen Kantonen der Schweiz und im benachbarten Liechtenstein. 

Wichtig: Informieren Sie sich über die Schnee- und Wetterverhältnisse. Unter den Links der jeweiligen Tipps sehen Sie, ob die Schlittelwege aktuell noch offen sind. 

Lü-Tschierv-Schlittelweg GR

Vom dunkelsten Ort der Schweiz führt der Schlittelweg durch weiss überzuckerten Winterwald nach Tschierv im Val Müstair. 
Schweiz Tourismus

Hoch über dem Val Müstair liegt das kleine Dorf Lü, das als dunkelster Ort der Schweiz gilt und der Ausgangspunkt des Schlittelwegs ist. Die vier Kilometer lange Strecke beginnt direkt bei der Postauto-Haltestelle und führt gemütlich auf regelmässigem Gelände durch verschneite Wälder nach Tschierv. Wo die Piste den Wald verlässt, öffnet sich das Panorama auf die gegenüberliegende Talseite und Richtung Osten. Gewaltig: das Ortler-Massiv, das sich im Hintergrund präsentiert.

Lü–Tschierv, Distanz: 4 km, Abstieg: 240 m, Anreise mit Postauto möglich. Zum Schneebericht >>

Preda-Bergün-Schlittelbahn GR

Glacier Express, Albulastrecke, Schlittelbahn auf der Albulapassstrasse zw. Preda und Berg?n, Graub?nden, Schweiz

Glacier Express, Albula, 
Preda, Berg?n, Graub?nden, Switzerland (KEYSTONE/Robert Boesch)
Die Rhätische Bahn gehört wegen ihrer Bautechnik und Streckenführung zum Unesco-Welterbe. Vom Zug aus sieht man die Schlittler, die bereits talwärts unterwegs sind.
KEYSTONE

Auf weltberühmten Schienen zum einzigartigen Vergnügen auf Kufen: Schlittler starten langsam im kleinen Ort Preda, es folgt eine rasante und kurvenreiche Abfahrt unter Viadukten hindurch und entlang der Albula und endet mit einem sanften Abschluss in Bergün. Da auf der geschlossenen Passstrasse geschlittelt wird, hat die Strecke ein ebenmässiges Gefälle. Somit ist die Schlittelbahn auch für Familien mit Kindern geeignet, trotzdem ist in den Kurven Vorsicht geboten.

Bergün, Preda–Bergün, Distanz: 6 km, Abstieg: 440 m, zum Schneebericht >>

Schlittelbahn Sücka, Liechtenstein

Im Moment ist das Berggasthaus Sücka aufgrund von Renovationen und wegen der Corona-Massnahmen geschlossen. Ansonsten ist es bei Fondue-Liebhabern beliebt. Zubereitet wird das Fondue mit Sückakäse von der benachbarten Alp, darin getunkt werden Malbuner Brotwürfeli.
Liechtenstein Marketing

Der naturnahe Schlittelweg Sücka startet beim gleichnamigen Berggasthaus (1400 m ü. M., zurzeit geschlossen). Bereits seit 1963 befahren, erlaubt der relativ einfache und kurze Schlittelweg Sücka im Schlussteil auch höhere Geschwindigkeiten. Ziel der Abfahrt ist das kleine, stilvolle Maiensäss Steg mit seinen rund 70 Einwohnern.

Berggasthaus Sücka–Steg, Distanz: 1 km, Abstieg: 130 m. Zum Schneebericht >>

Kulm-Klösterli-Schlittelbahn SZ

Sledders sled down a slope on the snow-covered Rigi mountain in central Switzerland, pictured on January 12, 2013. (KEYSTONE/Gaetan Bally)

Schlittenfahrer schlitteln auf der schneebedeckten Rigi einen Weg hinunter, aufgenommen am 12. Januar 2013. (KEYSTONE/Gaetan Bally)
Das imposante Nebelmeer, das sich im Herbst und Winter sehr oft zeigt, liegt den Wintersportlern zu Füssen.
KEYSTONE

Die Anreise mit den Zahnradbahnen ist einfach und unkompliziert. Atemberaubende Aussichten erwarten die Sportler auf dem Gipfel der Rigi. Die Schlittelpiste ab Rigi Kulm via Schwändi startet ganz am Ende der Gleise der Rigi-Bahnen und führt von Rigi Kulm an der Alpwirtschaft Chäserenholz mit hauseigener Käserei vorbei nach Schwändi und hinunter nach Rigi Klösterli. Die eher steile Piste verspricht rasanten Fahrspass.

Rigi Kulm–Rigi Klösterli, Distanz: 3 km, Abstieg: 460 m, zur Übersicht der geöffneten Anlagen im Gebiet >>

Die längste Schlittelbahn Europas BE

Schlitteln bei der Bussalp in Richtung Grindelwald (KEYSTONE/Travelita)
Schlitteln bei der Bussalp in Richtung Grindelwald.
KEYSTONE

Der «Big Pintenfritz» gilt als eine der längsten Schlittelabfahrten Europas.  Den Start auf rund 2600 Metern erreicht man nach einer etwa zweistündigen Wanderung ab First via Bachalpsee zum Faulhorn. Oben angekommen, gibt es die Belohnung für die Strapazen: Eine einmalige Rundumsicht über die Landesteile der Schweiz – und natürlich die rasante Abfahrt ins Tal. Insgesamt werden vom Faulhorn bis nach Grindelwald Oberäll rund elf Kilometer und über 1350 Höhenmeter mit dem Schlitten zurückgelegt. Bei der Abfahrt geht alles etwas schneller. Aus diesem Grund lohnt es sich, ab und an zu bremsen, um den Eiger zu bestaunen.

Faulhorn–Grindelwald, Distanz: 11 km, Abstieg: 1400 m, zu den aktuellen Pistendaten >>

Die Marchairuz-Schlittelpiste VD

David un jeune garcon descend avec son bob a neige un champ recouvert de neige a la Vallee de Joux ce samedi 2 decembre 2017 pres du Col du Marchairuz. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)
Die Piste verläuft durch Wälder und über Lichtungen.
KEYSTONE

Die Marchairuz-Schlittelpiste beginnt oben auf dem Pass. Sie führt bis zum Start der Loipen des Centre Nordique Vallée de Joux. Der Ausgangspunkt ist leicht mit dem Auto oder zu Fuss vom unteren Teil der Schlittelpiste aus zu erreichen. Die Abfahrt wird vom Centre Nordique Vallée de Joux gewalzt und gepflegt. Eine gewalzte Schneefläche unten an der Piste bietet auch den Kleinsten Gelegenheit, diese Wintersportart auf Kufen zu entdecken.

Col du Marchairuz–Le Brassus, Fontaine Froide, Distanz: 1 km, Abstieg: 80 m, zum Schneebericht >>

Sparenmoos-Familien-Schlittelweg BE

Die Strecke führt über verschneite Wiesen und durch Waldabschnitte.
Sparenmoos Aktiv

Zuerst über Wiesen mit Blick ins Simmental, dann durch Wälder. Im ersten Teil ziemlich flach, dann ein wenig steiler und kurviger – das ist die Schlittelabfahrt vom Hochplateau Sparenmoos nach Heimchueweid. Da die Piste nicht sehr steil ist, eignet sie sich gut für Familien. Mit dem Bus gelangt man vom Bahnhof Zweisimmen bequem zum Start beim Berghaus Sparenmoos.

Sparenmoos–Zweisimmen, Heimchueweid, Distanz: 4 km, Abstieg: 340 m, zum aktuellen Schlittelbericht >> 


Dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit Schweiz Tourismus. 

Zurück zur Startseite