Ruppiger Fussballer

Australiens Premier kegelt einen Buben um

SDA

18.5.2022 - 17:04

Wenn ein «Bulldozer» Fussball spielt

Wenn ein «Bulldozer» Fussball spielt

STORY: Der australische Premierminister Scott Morrison hat bei einem Fussballspiel ein Kind überrannt. Während eines Wahlkampfauftritts im australischen Bundesstaat Tasmanien am Mittwoch nahm er an einem freundschaftlichen Fussballspiel teil und übersah dabei versehentlich das Kind. Während er auf den Ball konzentriert war, trat Morrison nach links und stiess mit dem Jungen zusammen und fiel auf ihn drauf. Der Achtjährige und auch Morrison blieben unverletzt. Letzte Woche gab Morrison zu, dass er «ein bisschen wie ein Bulldozer» sein könnte, als seine Unbeliebtheit ein Wahlkampfthema wurde. Mit diesem Auftritt hat er für diese These weiteres Material geliefert.

18.05.2022

Ob er so wirklich Stimmen holt? Der australische Premierminister Scott Morrison hat an einer Wahlveranstaltung ein bisschen zu viel sportlichen Ehrgeiz an den Tag gelegt. 

SDA

18.5.2022 - 17:04

Australiens Premierminister Scott Morrison hat bei einer Wahlveranstaltung im Bundesstaat Tasmanien für eine Schrecksekunde gesorgt. Bei einem Fussballspiel in Devonport rannte der in Schlips und Hemd gekleidete Politiker auf den Ball zu – und fiel dabei auf einen jungen Mitspieler.

Wie Aufnahmen vom Mittwochabend (Ortszeit) zeigten, rollt sich Morrison rasch auf dem Boden, mit dem Kind im Arm. «Alles okay?», fragt der 54-Jährige den jungen Luca, bevor er ihm die Hand zum Abklatschen anbietet.

«Die Werte unseres Clubs sind Entschlossenheit, Engagement und Respekt», schrieb der Fussballverein Devonport Strikers nach dem Missgeschick. «Wir denken, dass Luca reichlich Entschlossenheit und Engagement gezeigt hat, um den Premierminister um jeden Preis davon abzuhalten, ein Tor zu schiessen!» Dem Jungen gehe es gut. Er freue sich nun darauf, am nächsten Tag in seiner Schule der Star zu sein.

In Australien wird am 21. Mai ein neues Parlament gewählt. Der konservative Morrison, der seit 2018 im Amt ist, hofft auf eine Wiederwahl. Er hatte damals nach dem Rücktritt von Malcolm Turnbull das Amt des Premierministers und den Parteivorsitz der Liberal Party of Australia übernommen.

SDA