Politik

Biden begrüsst Nato-Anträge Finnlands und Schwedens

SDA

18.5.2022 - 18:52

Joe Biden, Präsident der USA, spricht im Rosengarten des Weißen Hauses in Washington während eines Empfangs zur Feier des Asian American, Native Hawaiian, and Pacific Islander Heritage Month. Foto: Susan Walsh/AP/dpa
Keystone

US-Präsident Joe Biden hat die Anträge Finnlands und Schwedens zur Aufnahme in die Nato begrüsst und das Bekenntnis seiner Regierung zu dem Bündnis unterstrichen.

SDA

18.5.2022 - 18:52

Er unterstütze die «historischen Anträge» nachdrücklich, teilte Biden am Mittwoch mit. Er freue sich auf die Zusammenarbeit mit dem US-Kongress und den Nato-Verbündeten, «um Finnland und Schweden rasch in das stärkste Verteidigungsbündnis der Geschichte aufzunehmen».

In der vom Weissen Haus verbreiteten Mitteilung des Präsidenten hiess es weiter, während die Anträge geprüft würden, würden die USA mit Finnland und Schweden zusammenarbeiten, um wachsam gegenüber Bedrohungen der gemeinsamen Sicherheit zu bleiben und Aggressionen entgegenzutreten. Biden empfängt an diesem Donnerstag Schwedens Ministerpräsidentin Magdalena Andersson und den finnischen Präsidenten Sauli Niinistö im Weissen Haus in Washington.

«Die Nato garantiert die Sicherheit von einer Milliarde Menschen in Europa und Nordamerika – vereint durch unser gemeinsames Bekenntnis zu demokratischen Grundsätzen und unsere Vision von Frieden und Wohlstand in Europa und der ganzen Welt», teilte Biden mit. «Und mein Bekenntnis zur Nato und zu Artikel 5 ist unumstösslich.» Artikel 5 des Nordatlantikvertrages regelt, dass ein bewaffneter Angriff gegen einen Bündnispartner als ein Angriff gegen sie alle angesehen wird.

SDA