Politik Neuer Branchenverband für Krankenkassen gegründet

trm, sda

20.6.2024 - 14:16

Der neue Krankenkassenverband repräsentiert 90 Prozent der Krankenkassen. (Archivbild)
Der neue Krankenkassenverband repräsentiert 90 Prozent der Krankenkassen. (Archivbild)
Keystone

Die grössten Krankenversicherer der Schweiz haben einen neuen Branchenverband gegründet. Dieser wird Anfang 2025 seine Arbeit aufnehmen. Der neue Verband solle das bestehende Duopol zweier Dachverbände beenden, hiess es am Donnerstag in einer Mitteilung.

20.6.2024 - 14:16

Damit solle die Interessensvertretung der Krankenversicherungsbranche gestärkt werden, teilte der neue Verband am Donnerstag mit. Der Name des Verbandes stehe noch nicht fest und werde zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt, hiess es auf Anfrage.

Gründungsmitglieder seien die Krankenversicherer Assura, Atupri, Concordia, CSS, EGK, Groupe Mutuel, Helsana, KPT, ÖKK, Sanitas, SWICA, Sympany und Visana. Die bestehenden Mitgliedschaften in den Verbänden Santésuisse beziehungsweise Curafutura würden beendet.

Zweck des neuen Verbands sei es, die Krankenversicherungsbranche zu einen. Die Gründungsmitglieder vertreten laut Mitteilung heute bereits über 90 Prozent der Grundversicherten der Schweiz. Der Beitritt zur neuen Organisation stehe weiteren Krankenversicherern offen.

trm, sda