Schaffhausen

Recycling-Firma findet 450 Kilogramm schwere Bombe

sda/toko

3.2.2021 - 18:32

Diese 450 Kilogramm schwere Fliegersprengbombe wurde in Schaffhausen als Schrott in einen Recycling-Hof angeliefert. Woher sie stammt, ist unklar.
Diese 450 Kilogramm schwere Fliegersprengbombe wurde in Schaffhausen als Schrott in einen Recycling-Hof angeliefert. Woher sie stammt, ist unklar.
Keystone

Ungewöhnlicher Fund in Schaffhausen: Mitarbeitende einer Schaffhauser Recycling-Firma haben bei der Begutachtung von angeliefertem Schrott eine 450 Kilogramm schwere Fliegersprengbombe entdeckt.

Spezialisten der Schweizer Armee identifizierten die Bombe als «unscharfe» Fliegersprengbombe, die zu Übungszwecken verwendet worden war. Woher sie stammt und weshalb sie als Schrott angeliefert wurde, ist unklar und wird nun untersucht.



Die Bombe werde nun sachgerecht entsorgt, teilte die Schaffhauser Polizei am Mittwoch mit. Für die Bevölkerung habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestanden.

Zurück zur Startseite

sda/toko