USA

Trump-Sonderermittler fordert Dokumente in mehreren Bundesstaaten an

AP/toko

6.12.2022 - 21:09

Ex-US-Präsident Donald Trump in seinem Anwesen Mar-a-Lago.
Ex-US-Präsident Donald Trump in seinem Anwesen Mar-a-Lago.
Andrew Harnik/AP/dpa

Der kürzlich eingesetzte Sonderermittler für die Untersuchungen gegen den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump hat in mehreren Bundesstaaten Dokumente angefordert.

AP/toko

6.12.2022 - 21:09

Der Sonderermittler für die Untersuchungen gegen den ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump hat in mehreren Staaten Unterlagen angefordert. Jack Smith lud am Dienstag Vertreter aus Wisconsin, Michigan, Arizona und Pennsylvania vor und bat ausserdem um Einsicht in Kommunikation mit Trump, seinen Wahlkampfhelfern und Verbündeten. Dabei geht es um die Versuche Trumps, die Ergebnisse der Präsidentschaftswahl von 2020 zu kippen und seine Niederlage gegen Joe Biden abzuwehren.

Die Anträge sind die ersten bekannten von Smith, der im vergangenen Moant von US-Justizminister Merrick Garland zum Sonderermittler ernannt wurde. Er leitet nicht nur die Ermittlungen zu Trumps Reaktionen auf das Wahlergebnis, sondern auch die zu den in Trumps Privatanwesen gefunden Geheimdokumenten und zum Teil auch eine separate Untersuchung zum Sturm auf das Kapitol am 6. Januar 2021.

Die Vorladungen, über die zuerst die «Washington Post» berichtete, sind der bisher deutlichste Hinweis darauf, dass Smiths Arbeit auch eine Untersuchung der alternativen Wahlleute umfassen wird, die Teil von Trumps Bemühungen waren, die Auszählung und Bestätigung der Wahl zu unterlaufen.

AP/toko