Elon Musk

Tesla-Chef kündigt 100 Millionen Dollar Preisgeld für CO2-Bindung an

SDA

22.1.2021 - 06:07

03.09.2020, Brandenburg, Grünheide: Elon Musk, Tesla-Chef, steht auf der Baustelle der Tesla Gigafactory. In Grünheide bei Berlin sollen ab Juli 2021 maximal 500 000 Fahrzeuge pro Jahr vom Band rollen - dabei soll nach den Plänen des Autobauers so schnell wie möglich das Maximum erreicht werden. Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB +++ dpa-Bildfunk +++ (KEYSTONE/DPA/Patrick Pleul)
Elon Musk, Tesla-Chef, besuchte im September 2020 die Baustelle der Tesla Gigafactory, die er in Grünheide bei Berlin bauen lässt. Hier sollen ab Juli 2021 bis zu 500'000 Fahrzeuge pro Jahr vom Band rollen.
KEYSTONE

Tesla-Chef Elon Musk hat ein Preisgeld von 100 Millionen Dollar für die beste Technik zur Bindung des Treibhausgases CO2 ausgelobt. Das kündigte der Milliardär per Tweet in der Nacht auf Freitag an.

Weiter schrieb er, Details sollten kommende Woche folgen. Vom Elektroauto-Bauer Tesla gab es zunächst keine Stellungnahme zum Tweet des Chefs. Das bei der Verbrennung fossiler Brennstoffe entstehende Kohlendioxid gilt als zentrale Ursache für die Erderwärmung.

Zurück zur Startseite

SDA