Zwei palästinensische Sicherheitskräfte getötet

dpa

10.6.2021 - 08:13

epa09199854 Israeli troops during clashes with Palestinian protesters at Al Jalamah checkpoint near the West Bank City of Jenin, 14 May 2021. According to Palestinian health officials, Seven Palestinians were killed during clashes in the West Bank. Clashes continue over the forced eviction of six Palestinian families from their homes in Sheikh Jarrah neighborhood in favor of Jewish families who claimed they used to live in the houses before fleeing in the 1948 war that led to the creation of Israel. In response to days of violent confrontations between Israeli security forces and Palestinians in Jerusalem, various Palestinian militants factions in Gaza launched rocket attacks since 10 May that killed at least seven Israelis to date. According to the Palestinian Ministry of Health, 119 Palestinians, including 31 children, were killed as a result of the ongoing Israeli airstrikes on the Gaza Strip. Hamas confirmed the death of Bassem Issa, its Gaza City commander, during an airstrike. EPA/ALAA BADARNEH
Es sei in der Nacht auf Donnerstag zu einem Schusswechsel zwischen israelischen und palästinensischen Sicherheitskräften gekommen, berichten palästinensische Medien. (Symbolbild)
Keystone/EPA/Alaa Badarneh

Bei einer Razzia von israelischen Streitkräften in der Palästinenserstadt  Dschenin soll es zur Konfrontation gekommen sein.

dpa

10.6.2021 - 08:13

Zwei palästinensische Sicherheitskräfte sind in der Nacht zum Donnerstag im nördlichen Westjordanland von Mitgliedern einer israelischen Spezialeinheit erschossen worden. Nach Angaben der palästinensischen Nachrichtenagentur Wafa handelt es sich bei den Toten um Mitarbeiter des Militärgeheimdienstes. Von israelischer Seite war zunächst keine Reaktion zu erhalten.

Palästinensischen Angaben zufolge war eine verdeckte israelische Einheit für eine Razzia in die Palästinenserstadt Dschenin eingedrungen. Sie hätten in der Nähe eines Gebäudes des palästinensischen Geheimdienstes auf ein Fahrzeug gefeuert, in dem mutmassliche Mitglieder der militanten Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad unterwegs waren. Daraufhin hätten die palästinensischen Sicherheitskräfte das Feuer auf die israelischen Truppen eröffnet. Die israelischen Kräfte hätten dann zurückgeschossen. Neben den zwei Sicherheitskräften sei offenbar ein Insasse des Autos getötet und ein weiterer von der Spezialeinheit festgenommen worden.

Für gewöhnlich koordiniert die israelische Armee Einsätze in Palästinenserstädten mit den dortigen Sicherheitskräften. Es war zunächst unklar, warum es diesmal zu dem tödlichen Zwischenfall kam.