Pläne für Entführung von US-Gouverneurin

Anführer zu 16 Jahre Haft verurteilt

dpa

27.12.2022 - 18:21

Paul Bellar, Pete Musico und Joseph Morrison (v.l.n.r.) erscheinen am Donnerstag, den 15. Dezember 2022, in Jackson, Michigan, vor dem Richter des Jackson County Circuit Court, Thomas Wilson, zur Verurteilung.
Paul Bellar, Pete Musico und Joseph Morrison (v.l.n.r.) erscheinen am Donnerstag, den 15. Dezember 2022, in Jackson, Michigan, vor dem Richter des Jackson County Circuit Court, Thomas Wilson, zur Verurteilung.
Archivbild: J. Scott Park/Jackson Citizen Patriot via AP/KEYSTONE

Einer der beiden Rädelsführer der geplanten Entführung von US-Gouverneurin Gretchen Whitmer ist zu 16 Jahren Haft verurteilt worden. Das zuständige Gericht im US-Staat Michigan gab das Strafmass für Adam Fox am Dienstag bekannt. 

dpa

27.12.2022 - 18:21

Fox und Croft führten laut der Anklage eine Gruppe aus extremistischen Regierungsgegnern an, die Whitmers Corona-Regeln ablehnten und um ihr Recht auf den Besitz von Waffen fürchteten. Unter anderem absolvierten sie Waffentrainings und spähten das Sommerhaus der demokratischen Politikerin aus. FBI-Agenten infiltrierten die Gruppe und zerschlugen sie im Oktober 2020, kurz vor der Präsidentschaftswahl. Politisch war die Stimmung in den USA damals ohnehin extrem aufgeheizt. 14 Personen wurden festgenommen. Whitmer blieb unbeschadet.

Bei einem ersten Prozess gegen Fox und Croft konnten sich die Geschworenen auf kein Urteil einigen, deshalb wurde er neu aufgerollt. Mitte Dezember wurden drei Komplizen der beiden Männer in einem separaten Verfahren wegen Beihilfe zu einer terroristischen Straftat zu sieben bis zwölf Jahren Haft verurteilt.

Gouverneurin Gretchen Whitmer auf einer Kundgebung im US-Bundesstaat Michigan.
Gouverneurin Gretchen Whitmer auf einer Kundgebung im US-Bundesstaat Michigan.
Archivbild: Paul Sancya/AP/dpa

Laut der Staatsanwaltschaft war Fox die treibende Kraft der Gruppe und forderte seine Rekruten auf, zu den Waffen zu greifen und jeden zu töten, der sich ihnen in den Weg stellte. Croft war laut der Anklage Chefideologe der Gruppe und für den Bau von Bomben zuständig.

Fox und Croft drohte lebenslange Haft. Richter Robert Jonker sagte aber bei der Verkündung des Strafmasses für Fox, das wäre in seinen Augen zu viel. Auch mit 16 Jahren Haft schrecke man mögliche Nachahmer ab, sagte er.

dpa