Coronavirus – Schweiz

1'487 Coronavirus-Ansteckungen gemeldet

SDA

9.10.2020 - 12:31

An vielen Orten geht es nicht mehr ohne: Publikum mit Schutzmasken in einem Konzertsaal. (Archivbild)
Source: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag 1'487 Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Zudem registrierte das Amt drei neue Todesfälle. Neu ins Spital eingewiesen wurden 23 an Covid-19 erkrankte Personen.

Die neue Fallzahl ist deutlich höher als die Zahlen von Mittwoch und Donnerstag. Für Mittwoch hatte das BAG 1'077 neue Fälle gemeldet bekommen und für Donnerstag deren 1'172. So hoch waren die täglichen Fallzahlen letztmals Ende März und Anfang April.

Am Dienstag hatte das BAG noch 700 neue Fälle registriert. Am Montag waren für das Wochenende 1'548 neue Ansteckungen mit dem Sars-CoV-2-Virus gemeldet worden. Am Freitag vor einer Woche zählte das Amt 552 Infektionen.

Insgesamt gab es seit Beginn der Pandemie 60'368 laborbestätigte Fälle. Insgesamt 5'001 Personen mussten seither wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung stieg um drei weitere auf 1'794.

In der Schweiz und in Liechtenstein wurden bisher 1'470'894 Tests auf Sars-CoV-2 durchgeführt, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19. Gegenüber Donnerstag wurden dem BAG 15'229 neue Tests gemeldet.

Bei 4,8 Prozent aller Tests fiel das Resultat über die vergangenen Monate gesehen positiv aus. Für die vergangenen zwei Wochen betrug die Positivitätsrate allerdings 6,5 Prozent. Im Frühjahr, als die Fallzahlen ähnlich hoch waren wie derzeit, lag die Positivitätsrate bei bis zu 15 Prozent.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung waren am Freitag nach Angaben des BAG 3'773 Personen in Isolation und 9'443 Menschen standen unter Quarantäne. Zusätzlich sassen 14'357 aus Risikoländern Eingereiste in Quarantäne.

Zurück zur Startseite

SDA