Kurioser Unfall

Alkoholisierte Lenkerin zwei Mal mit Mauer kollidiert

tsch/tpfi

1.11.2020

Die Baselbieter Polizei stellte bei der Unfallverursacherin einen Alkkohol-Wert von 0.71 mg/l fest. (Symbolbild)
Bild: Keystone/Georgios Kefalas 

Am Samstagabend verursachte eine eine Fahrzeuglenkerin in alkoholisiertem Zustand auf der Wahlenstrasse in Laufen BL einen Selbstunfall. Gleich zwei Mal fuhr die Frau gegen eine Mauer – verletzt wurde niemand.

Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Polizei Basel-Landschaft fuhr die 41-jährige Fahrzeuglenkerin mit ihrem Personenwagen von Wahlen kommend auf der Wahlenstrasse in Richtung Laufen. In einer Rechtskurve verlor Sie die Herrschaft über ihr Fahrzeug und kollidierte zwei Mal mit einer Mauer. Ein auf der zweiten Mauer montierter Briefkasten wurde durch die Kollisionabgerissen und in einen parkierten Personenwagen geschleudert, so die Kantonspolizei Basel-Landschaft.

Durch den Unfall wurde das Fahrzeug der Unfallverursacherin so stark beschädigt, dass es durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden musste. Ein bei der Lenkerin durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 0.71 mg/l. Die Lenkerin wird nun an die Staatsanwaltschaft Basel-Landschaft verzeigt.

Zurück zur Startseite