Bundeshausfraktionen schwärmen in die ganze Schweiz aus

bo, sda

29.9.2021 - 14:01

Die Bundeshausfraktionen hat es bei ihren Ausflügen am Mittwoch nach Basel, an den Neuenburgersee, in den Kanton Aargau, nach Sitten VS, nach Niederbipp BE sowie nach Zürich gezogen. Wegen der Corona-Pandemie fanden die Fraktionsausflüge ausnahmsweise im Herbst statt.

bo, sda

29.9.2021 - 14:01

Die SVP-Fraktion besuchte einen Gemüsebaubetrieb in Niederbipp BE und begab sich anschliessend zum Nachtessen auf den Weissenstein oberhalb von Solothurn, wie diese der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage mitteilte. Die Grünliberalen schauten sich den Basler Rheinhafen genauer an.

Die SP zog es ans Südufer des Neuenburgersees auf Exkursion in die Rebberge von Cheyres FR und später zum Apéro und Nachtessen nach Estavayer FR. Beim Apéro im «Café de la Gare» schenkte Fraktionschef Roger Nordmann dem ehemaligen Parteipräsidenten und künftigen Post-Präsidenten Christian Levrat unter einigem Gelächter der Anwesenden ein Kinderpost-Spiel, wie ein Ausschnitt von Keystone-SDA-Video zeigte. Damit könne er sich am Wochenende schon mal auf sein neues Amt vorbereiten.

Die freisinnige Abordnung reiste inklusive ihrer beiden Bundesratsmitglieder Karin Keller-Sutter und Ignazio Cassis in den Kanton Aargau und liess sich das Paul Scherrer Institut (PSI) und die Grossforschungsanlage SLS (Synchrotron Lichtquelle Schweiz) zeigen.

Die Grüne Fraktion hat sich die Walliser Kantonshauptstadt Sitten ausgesucht, wo sie zwei Umwelt- und Energieprojekte besichtigte.

Die Mitte schliesslich zog es nach Zürich an die ETH, wo die Fraktion von ETH-Präsident Joël Mesot empfangen wurde, wie ein auf Twitter publiziertes Bild zeigte. Später verschob sich die Fraktion ins Landesmuseum zum Abendessen.

bo, sda