Gotthard-Entgleisung Es war ein deutscher Zug

sda

20.8.2023

Nach der Entgleisung eines Güterzuges im Schweizer Gotthard-Basistunnel bleibt die Strecke für den Personenverkehr gesperrt.
Nach der Entgleisung eines Güterzuges im Schweizer Gotthard-Basistunnel bleibt die Strecke für den Personenverkehr gesperrt.
-/SBB/KEYSTONE/dpa

Beim im Gotthard verunglückten Zug handelt es sich um eine vorwiegend deutsche Komposition. Denn von den zehn unbeschädigten Wagen sind acht aus Deutschland und je einer aus der Schweiz und aus Schweden.

sda

20.8.2023

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • Beim im Gotthard verunfallten Zug handelt es sich um eine deutsche Komposition.
  • Die SBB wie auch die deutsche Bahn äussern sich jedoch nicht zu diesem Umstand.

Zwei Lokomotiven der Deutschen Bahn haben den im Gotthard-Basistunnel verunglückten Güterzug gezogen. Von den zehn unbeschädigten Wagen sind acht in Deutschland, einer in der Schweiz und einer in Schweden registriert, wie die «SonntagsZeitung» schrieb.

Beim Unfall sass ein Lokomotivführer der SBB im Führerstand. Das sei üblich, teilte ein Sprecher der SBB mit. Zu den Haltern der Wagen dürften sich die SBB nicht äussern. Auch die Deutsche Bahn nahm keine Stellung. Die SBB trugen die Verantwortung für den Zug. Für die Wartung der Wagen sind laut «SonntagsZeitung» in der Regel die Halter zuständig.

Eine Pflicht für Detektoren von Entgleisungen an Wagen sei bisher auf internationaler Ebene verhindert worden, teilte das Bundesamt für Verkehr «SonntagsBlick» mit.