Explosionen in Dietlikon ZH

tmsc

28.6.2019

In Dietlikon ZH ist es zu einem Grossbrand gekommen. Die Feuerwehr ist derzeit mit den Löscharbeiten beschäftigt. (Symbolbild)
Bild: Keystone/Martial Trezzini

Eine oder gar mehrere Explosionen in der Siedlung am Rebackerweg in Dietlikon ZH haben ein Mehrfamilienhaus in Brand gesetzt und zu einem Grosseinsatz der Feuerwehr geführt.

Nach übereinstimmenden Medienberichten in Berufung auf Leserreporter vor Ort hat sich offenbar in der Siedlung am Rebackerweg in Dietlikon ZH am Freitagabend ein schwerer Unfall ereignet. So berichten unter anderem «blick» und «20min», dass eine oder gar mehrere Explosionen zum Brand eines Mehrfamilienhauses geführt haben.

Mutmasslich wurden die Explosionen durch einen (defekten) Gasgrill oder (defekte) Gasflaschen herbeigeführt — offenbar wurden sogar Teile der zerstörten Gasflaschen auf der Strasse gefunden. Andere Augenzeugen und Anwohner vermuten hingegen, dass sich die Explosionen aufgrund von Dacharbeiten ereignet haben könnten. Die genaue Ursache ist derzeit aber noch unklar. Ebenso wie die Frage, ob das Feuer lediglich auf dem Dach und nicht auch noch auf dem Balkon ausgebrochen ist.

Augenzeugen berichten von dichten, schwarzen Rauchsäulen und mehreren Explosionsgeräuschen. Augenscheinlich ist das Feuer gegen 19 Uhr ausgebrochen, aktuell befindet sich die Feuerwehr offenbar mit mehreren Löschtrupps im Kampf gegen die Flammen. Ob es Verletzte gab, ist derzeit nicht bekannt. Die Zürcher Kantonspolizei hat den Einsatz gegenüber den Medien bestätigt. Vor Ort sind Zelte für etwaige Verletzte aufgestellt worden.

Ein Bulletin über den Stand der Dinge soll von Seiten der Kapo noch im Laufe des Abends erfolgen – voraussichtlich via Twitter und auf der offiziellen Website der Kapo ZH.

Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite