Mehrere Probleme im Bahnverkehr

uri/sda

16.11.2018

Ein SBB-Zug fährt in Richtung Thalwil. (Archiv)
Bild: Keystone

Pendler im Bahnverkehr mussten sich am frühen Freitagmorgen gleich an mehreren Orten der Schweiz in Geduld üben. Im Grossraum Zürich sorgt ein kaputtes Gleis zwischen dem Hauptbahnhof und Thalwil für Behinderungen.

Aufgrund eines Gleisschadens ist der Bahnverkehr zwischen Zürich HB und Thalwil gestört, wie die SBB auf ihrer Homepage mitteilt. Die Züge der S8 werden zwischen Zürich HB und Thalwil umgeleitet. Entsprechend halten sie nicht in Zürich Wiedikon, Zürich Enge,  Zürich Wollishofen, Kilchberg und Rüschlikon.

Für die Ziele Zürich Wiedikon und Zürich Enge empfiehlt die SBB auf die die S2 und S24 auszuweichen. Nach Wollishofen, Kilchberg und Rüschlikon soll man die S24 nehmen. Die Störung soll laut der SBB bis zum 17. November um 5:00 Uhr behoben sein.

Im Raum Luzern ging zwischen dem Hauptbahnhof und der Haltestelle Verkehrshaus wegen einer Barrierenstörung zunächst gar nichts mehr. Mehrere S-Bahnzüge fielen aus. Die Bahngäste mussten auf Busse umsteigen.

Auch im Kanton Bern kam es vorübergehend wegen einer technischen Störung zu Problemen zwischen Biel und Täuffelen. Und im Wallis mussten Bahnreisende auf der Linie zwischen Martigny und Sion mit Verspätungen rechnen. Der Grund hier waren Tiere in Gleisnähe zwischen Saxon und Riddes.

Zurück zur Startseite