Grosser St. Bernhard nach Lawinenniedergang geschlossen

12.6.2018 - 20:56, sda

Wegen eines Lawinenniedergangs ist der Pass über den Grossen St. Bernhard vorrübergehend gesperrt. 
Bild: Keystone

Der Pass über den Grossen St. Bernhard ist seit dem späten Dienstagnachmittag als Folge eines Lawinenniedergangs geschlossen. Die Strasse wird mindestens noch während der Nacht geschlossen bleiben. Die Lage wird am Mittwochmorgen neu beurteilt.

Als Folge der starken Regenfälle, die über die Region niedergegangen sind, stürzte eine Schneefläche auf die Strasse unweit des Hospizes auf der Walliser Seite des Passes. Der Sprecher der Walliser Kantonspolizei, Stève Léger, bestätigte auf Anfrage entsprechende Medienberichte.

Für den Zugang zum Strassentunnel am Grossen St. Bernhard bestehen laut Léger keine Probleme. Die Passstrasse war erst am 5. Juni nach der winterlichen Sperre wieder geöffnet worden.

Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite

Weitere Artikel