Schweizer Milliardär soll Finanzier der US-Demokraten sein

toko

4.5.2021

Hansjoerg Wyss founder of Swiss medtech company Synthes, billionaire, patron and President of the Wyss Center during the opening of the Biotech Campus, a research institution for biotechnology and life science, in Geneva, Switzerland, May 22, 2015. The center was created by The Ecole Polytechnique Federale de Lausanne EPFL and the University of Geneva following a donation of CHF 100 million from the Wyss Foundation. (KEYSTONE/Laurent Gillieron)
Der Schweizer Milliardär Hansjörg Wyss soll laut Recherchen der «New York Times» grossen Einfluss auf die US-Demokraten haben.
Keystone/Laurent Gillieron (Archivbild)

Laut Recherchen der «New York Times» ist der Schweizer Milliardär Hansjörg Wyss ein wichtiger Finanzier der US-Demokraten.

toko

4.5.2021

Der Schweizer Milliardär Hansjörg Wyss soll laut Recherchen der US-Zeitung «New York Times» ein wichtiger Finanzier der demokratischen Partei in den USA sein.

Demnach soll Wyss in den vier Jahren seit dem Amtsantritt von Ex-Präsident Donald Trump 2016 insgesamt 208 Millionen US-Dollar (rund 190 Millionen Franken) an eine gemeinnützige Stiftung sowie einen Fonds gespendet haben. 

Diese sollen das Geld ihrerseits an eine «Vielzahl» von Unterstützern der demokratischen Partei weitergegeben haben. Die Zeitung beruft sich dabei unter anderem auf Steuerunterlagen.

So habe Wyss seinen Einfluss in der Partei über Jahre hinweg kontinuierlich ausgebaut und soll zu einer «einflussreichen Kraft» geworden sein. 

Wie es weiter heisst, sollen zudem mehrere Mitarbeiter der Wyss-Organisationen in die neue Biden-Administration gewechselt sein.