Kommt jetzt die Maskenpflicht beim Einkaufen?

Jennifer Furer

3.7.2020 - 18:00

In Deutschland und Österreich ist das Maskentragen in Läden bereits Pflicht.
Keystone

Die Kantone Wadt und Jura ziehen die Schraube wieder an: Ab nächster Woche gilt beim Einkaufen Maskenpflicht. Ziehen jetzt andere Kantone nach? «Bluewin» hat bei Gesundheitsdirektionen nachgefragt.

Die Corona-Fallzahlen steigen und die Corona-Patientinnen und -Patienten in Spitälern werden wieder mehr: In der Schweiz bannt sich eine zweite Welle an. Zu spüren ist dies auch daran, dass Kantone und Bund ihre Massnahmen wieder verschärfen – etwa mit dem jüngsten Entscheid für eine Maskenpflicht im öffentlichen Verkehr.

Am Freitagnachmittag teilten die Regierungen der Westschweizer Kantone Waadt und Jura nun mit, dass sie ab nächster Woche auch beim Einkaufen eine Maskenpflicht einführen. Grund sei die Zunahme von Infektionen mit dem Coronavirus.

Im Kanton Jura gilt die Schutzmaskenpflicht vorerst für zwei Monate. Sie ist auch für Kinder ab 12 Jahren verbindlich.

Kantonsärzte für Maskenpflicht

Für die Einführung einer solchen Maskenpflicht ist man bei der Migros bereits gerüstet, wie Sprecher Marcel Schlatter auf Anfrage von «Bluewin» sagt. «Selbstverständlich bereiten wir uns seit 5 Monaten intensiv auf verschiedenste Eventualitäten vor.»

Expertinnen und Experten fordern seit Tagen eine generelle Maskenpflicht. So auch Rudolf Hauri, Präsident der Vereinigung der Schweizer Kantonsärztinnen und -ärzte. «Eine solche wäre jetzt angezeigt.» Epidemiologisch gesehen wäre auf jeden Fall eine Ausweitung auf den gesamten öffentlichen Raum denkbar, so Hauri. «Das würden wir begrüssen.»

Unter Zugzwang stehen die einzelnen Kantone. Mit dem Ende der ausserordentlichen Lage gemäss Epidemiegesetz hat der Bund seine Kompetenzen bezüglich Corona-Massnahmen am 19. Juni an diese zurückgegeben.

Jura und Wadt als Vorbild?

Noch sind die Kantone Wadt und Jura die einzigen, die ab nächster Woche auf eine Maskenpflicht beim Einkaufen setzen. Doch auch in anderen Kantonen steht sie zur Diskussion – so etwa in Zürich.

«Auszuschliessen ist es nicht, dass auch im Kanton Zürich eine solche Massnahme kommen könnte», sagt aber Marcel Odermatt, Sprecher der kantonalen Gesundheitsdirektion. 

Im Kanton Bern ist die Einführung einer Maskenpflicht beim Einkaufen zum jetzigen Zeitpunkt kein Thema. Dennoch, heisst es, dass diese Massnahme diskutiert werde. Nächste Woche wird sich die Gesundheitsdirektion konkret dazu äussern.

In den Kantonen Luzern und Wallis sieht die Lage ähnlich aus: Man diskutiere eine Maskenpflicht beim Einkaufen – eine spruchreife Entscheidung gebe es allerdings noch nicht.

Tiefe Zahlen in Basler Halbkantonen

Im Kanton Basel-Stadt wird eine Erweiterung der Maskenpflicht auf Läden im Moment hingegen nicht ins Auge gefasst, weil die Fallzahlen in Basel-Stadt relativ tief seien. «Wir beobachten die Situation aber laufend und dehnen die Maskenpflicht wenn nötig weiter aus», sagt Anne Tschudin, Sprecherin der Gesundheitsdirektion. 

Ähnlich ist die Lage im Kanton Basel-Landschaft. Man habe am Freitag die Massnahme der Registrierung von Clubbesucherinnen und -besuchern verabschiedet – und schaue nun, wie sich die Zahlen, die sich im Moment im Rahmen befinden würden, weiterentwickeln. Eine Verschärfung der Massnahme stehe derzeit nicht im Raum.

Zurück zur Startseite