Sammlerin findet Riesenpilz am Zürcher Stadtrand

tpfi

27.5.2019

Die von Natallia G. gefundene Riesenmorchel wiegt 614 Gramm und ist 26 Zentimeter gross (Symbolbild).
Bild: Keystone/Gian Ehrenzeller

Eine Pilzsammlerin hat am Stadtrand von Zürich eine 614 Gramm schwere Riesenmorchel gefunden. Experten sprechen von einem «Ausnahmefund».

Kaum zu glauben, auf was für einen Riesenfund Natalia Gonzenbach bei ihrer Pilzsuche am Stadtrand von Zürich gestossen ist. Wie der «Tagesanzeiger» berichtet, ist die Sammlerin auf eine Riesenmorchel von gewaltigem Ausmass gestossen. Die Morchel misst stolze 26 Zentimeter und wiegt 614 Gramm.

Selten zuvor wurde in der Schweiz eine Morchel mit ähnlichen Dimensionen gefunden. „Das Exemplar von Natallia Gonzenbach ist aber auch in der Kategorie der Grossmorcheln eine Ausnahmererscheinung. Vor zwei Wochen wurde im Raum Biel eine 452-Gramm-Morchel gefunden“, so der «Tagesanzeiger». Der einzige Fund, der es mit dem aktuellen aufnehmen kann, datiert vom Mai 2016: Damals berichtete der «Zürcher Unterländer» über einen Pilzsammler, der in einem Waldstück bei Bülach eine 850-Gramm-Morchel gefunden hat.

Morcheln gelten als Delikatesse. Sammlerin Gonzenbach berichtet, dass vom Hut der Morchel ein Teil noch essbar gewesen sein. Geschmacklich habe sie keinen Unterschied zu kleineren Normalmorcheln festgestellt, die Konsistenz sei jedoch anders, fleischiger gewesen.

Bilder aus der Schweiz
Zurück zur Startseite