Einstimmig gewählt

Schwyzer SVP-Politiker Alex Kuprecht ist neuer Ständeratspräsident

SDA/nf

30.11.2020

Portrait des ersten Vizepraesidenten des Staenderats, Alex Kuprecht, SVP-SZ, am Freitag, 20. November 2020 im Staenderatssaal in Bern. Alex Kuprecht wird aller Voraussicht nach zu Beginn der Dezembersession zum Staenderatspraesidenten 2020/2021 gewaehlt werden. (KEYSTONE/Alessandro della Valle)
Der SVP-Politiker Alex Kuprecht ist neuer Ständeratspräsident.
Keystone

Alex Kuprecht ist im kommenden Jahr Ständeratspräsident. Die kleine Kammer wählte den Schwyzer SVP-Politiker am Montag mit 43 von 43 gültigen Stimmen.

Der SVP-Politiker Alex Kuprecht wird nun für ein Jahr als Präsident durch die Verhandlungen des Ständerats führen. Zudem leitet er das Ratsbüro, zu welchem die Vizepräsidenten und die Stimmenzählerinnen und -zähler gehören.

Das Büro ist zuständig für die Vorgänge, die Organisation und die Verwaltung des Rates. Es erstellt das Sessionsprogramm, ernennt die Kommissionen und Delegationen, weist ihnen ihre Aufgabenbereiche und die zu behandelnden Geschäfte zu und legt den Zeitplan der Beratungen fest. Für die Tagesordnung bei der Sessionsplanung ist Kuprecht verantwortlich. Zudem vertritt er in seiner Funktion als Präsident den Ständerat nach aussen.

Der Schwyzer krönt mit dem Präsidium seine 17-jährige Tätigkeit in der kleinen Kammer. Dort widmete er sich vor allem der Sicherheitspolitik und – als diplomierter Versicherungsfachmann, der auch im Sold einer Versicherung steht – den Sozialversicherungen. Er präsidierte auch die beiden entsprechenden Fachkommissionen.

Sein Vorgänger Hans Stöckli (BE/SP) hatte sich zuvor aus dem Amt verabschiedet. Er freue sich, wieder Freiheit und Macht zurückzugewinnen, sagte er im Rat.

Zurück zur Startseite