So läuft das mit der Booster-Impfung in deinem Kanton

Von Philipp Dahm

15.11.2021

Einem Bewohner des Altersheimes Giardino wird eine Auffrischimpfung verabreicht, am Mittwoch, 10. November 2021, im Altersheim Giardino in Chiasso. Die Boosterimpfung wird Personen ueber 65 Jahren empfohlen, deren letzte Impfung gegen Covid-19 mehr als sechs Monate zurueckliegt. (KEYSTONE/Ti-Press/Elia Bianchi)
In diesem Altersheim in Chiasso ist bereits am 10. November 2021 mit den Booster-Impfungen begonnen worden.
KEYSTONE

Endlich dürfen sich alle, die 16 Jahre oder älter sind, mit der Auffrisch-Impfung vor Covid-19 schützen. In einigen Kantonen ist die Anmeldung rigide, während es anderswo lockerer gehandhabt wird. 

Von Philipp Dahm

15.11.2021

Der Booster ist nun für fast alle verfügbar: Das sind die Grundvoraussetzungen für die Impf-Auffrischung in der Schweiz.

Den Schweizer Booster bekommt, wer...

  • ... die Impfung seit mindestens sechs Monaten hinter sich hat.
  • ... 16 Jahre oder älter ist.
  • ... zwischen 14 und 16 Jahre alt und «besonders gefährdet» ist.

Nachdem Swissmedic gerade erst die Booster-Impfung für alle erlaubt hat , die 16 Jahre oder älter sind, sind die Informationen auf den Websites der Kantone mitunter noch nicht aktualisiert. Hier die grosse Übersicht über das bisher bekannte landesweite Angebot:

Aargau

Im Aargau müssen sich Interessierte über diesen Link des Kantons für den dritten Piks anmelden. Hier findest du eine Übersicht über die aargauischen Apotheken, die den Booster verabreichen.

Appenzell Ausserrhoden

Interessierte können sich entweder online, per Telefon über die Corona-Hotline 071 353 67 97 oder beim Hausarzt für den Booster anmelden.

Appenzell Innerrhoden

Den dritten Schuss gibt es nach einer Anmeldung, die online oder über die Impf-Hotline 071 788 99 66 erfolgen kann. Ein dritter Weg führt über den Hausarzt.

Basel-Landschaft

In diesem Kanton bekommt den Booster, wer sich online anmeldet, den Hausarzt aufsucht oder sich an bestimmte Apotheken wendet.

Basel-Stadt

In Basel-Stadt gibt es den dritten Piks nach Anmeldung im Corona-Impfzentrum, beim Hausarzt oder in gewissen Apotheken.

Bern

Seit dem 8. November werden über-65-Jährige direkt vom Kanton kontaktiert und bekommen einen Impf-Code, mit dem man sich dann online oder zwischen 8 und 20 Uhr per Telefon unter 031 636 88 00 anmelden kann. Welche Ärzte und Apotheken den dritten Schuss setzen, kannst du hier recherchieren.

Freiburg

Auch in Freiburg ist eine Anmeldung für die Booster-Impfung zwingend erforderlich. Das muss online geschehen. Apotheken, die im Kanton Corona-Impfstoffe spritzen, findest du hier.

Genf

Wer sich hier online oder per Telefon unter 0800 909 400 anmeldet, bekommt einen Impf-Code und kann den Termin abmachen.

Glarus

Am 17. 24. November zwischen 9 und 19 Uhr können sich Interessierte ohne Voranmeldung im Impfzentrum Glarnerland im Gesellschaftshaus Ennenda den Booster holen. Andernfalls kannst du dich hier online anmelden. Covid-Impfungen gibt es auch in der Apotheke Glarus am Zaunplatz.

Graubünden

Die Bündner können sich online für die Auffrischung anmelden. Alternativ geht das auch über die Hotline 081 254 16 00. Welche Apotheken Corona-Impfungen anbieten, siehst du hier.

Jura

Wer nicht vom Kanton selbst kontaktiert worden ist, kann sich über die Hotline 032 420 99 00 anmelden. Hier siehst du, welche Apotheken Corona-Impfungen vornehmen.

Luzern

In den kantonalen Impfzentren Luzern, Willisau und Hochdorf gibt es den Booster nur gegen Voranmeldung, die online erfolgt. Alternativ hilft die Hotline 041 228 45 45. Ohne Voranmeldung gibt es den dritten Schuss auf dem Impfschiff, beim Impftruck oder zwischen dem 23. und 27. November im Adler-Saal in Schüpfheim sowie in der Mall of Switzerland in Ebikon zwischen dem 19. und 27. November. Ausserdem gibt es die Corona-Impfung in diesen Apotheken.

Neuenburg

In Neuenburg werden ab dem 15. November erst die Über-75-Jährigen ein drittes Mal geimpft. Über-65-Jährige sind nach bisherigen Informationen erst ab dem 6. Dezember dran. Wer jünger ist, aber Vorerkrankungen hat, bekommt den Booster demnach nicht vor dem 3. Januar. Anmelden kannst du dich unter 032 889 21 21 oder online

Nidwalden

In Nidwalden kannst du dich online oder unter 041 618 40 80 anmelden. Welche Ärzte und Apotheken den Booster anbieten, siehst du hier.

Obwalden

Hier bitte für die Booster-Impfung anmelden.

St. Gallen

Ostschweizer können sich online für den Booster anmelden, doch in Altersheimen sind auch mobile Impf-Trupps unterwegs. Im Impfzentrum im Westcenter in St. Gallen sind an gewissen Tagen auch spontane Booster-Impfungen ohne Voranmeldung möglich. Zudem dürfen Hausärzte den dritten Schuss geben, und auch diese Apotheken impfen gegen Covid-19.

Schaffhausen

Unter diesem Link können sich Interessierte anmelden. Alternativ hilft die Hotline unter 052 632 65 57.

Schwyz

Wer sich unter diesem Link anmeldet, bekommt einen Termin für eine Booster-Impfung in den drei Impfzentren der Spitäler Schwyz, Lachen und Einsiedeln. Alternativ kann der dritte Pieks (nach Anmeldung) auch beim Hausarzt oder in einer dieser Apotheken bezogen werden. Zusätzlich sind Impf-Teams in Alters- und Pflegeheimen unterwegs.

Solothurn

Den dritten Piks bekommt, wer sich online oder telefonisch unter 032 627 74 11 anmeldet.

Tessin

Das Tessin war einer der ersten Kantone, der die Booster-Impfung ermöglicht hat. Hier hatte die Fraktion über 75 den Vortritt, doch inzwischen können sich auch über 65-Jährige online oder telefonisch unter 0800 128 128 anmelden, um dann entweder nach Mendrisio, Breganzona, Ascona, Tesserete, Biasca oder Giubiasco zu fahren. 

Thurgau

Im Thurgau ist eine Anmeldung unter diesem Link erforderlich. Alternativ kannst du einen Termin mit deinem Hausarzt oder in einer jener Apotheken vereinbaren, die die Impfung anbieten.

Uri

Wer sich hier online oder per Telefon unter 058 463 00 00 anmeldet, kann die Booster seit dem 22. November im Kantonsspital Uri erhalten. Achtung: Wer die ersten Impfungen beim Hausarzt oder in der Amavita Apotheke in Altdorf bekommen hat, kann sich nur via Telefon anmelden.

Waadt

Interessierte melden sich online oder via Telefon unter 058 715 11 00 an. Mobile Impf-Teams werden Alten- und Pflegeheime besuchen.

Wallis

Die Anmeldung für die Impfzentren in Brig, Sitten und Collombey ist hier möglich. 

Zug

Auch in Zug brauchen Interessierte eine Anmeldung, die entweder online oder unter 041 531 48 00 gemacht werden kann. Mobile Impf-Teams werden zudem Altersheime besuchen.

Zürich

Wer sich unter diesem Link anmeldet, bekommt den Booster entweder in einem der Impfzentren im Hirschengraben, Triemli, Uster, Winterthur sowie Affoltern oder in einer der Apotheken, die ebenfalls gegen Covid-19 schützen. Alternativ kann die Hotline 0848 33 66 11 genutzt werden. Zudem ist es stets möglich, einen Termin über den Hausarzt abzumachen.

Stand: 23. November 2021.