Hagel prügelt Jogger grün und blau

lmy

29.6.2021

Der Hagel hat auf der einen Seite eingeschlagen.
zVg

Ein Jogger ist gestern am Zürichsee vom Hagel überrascht worden. Er fand Schutz unter einem Picknick-Tisch, doch der half nur so halb.

lmy

29.6.2021

Mindestens 100 Millionen Franken an Schaden hat das Unwetter in der Schweiz gestern verursacht. Mehrere Personen sind von Hagelkörnern getroffen und verletzt worden.

So erging es auch Martin*, der am Montagabend am Zürichsee mit einem Kollegen joggen ging. «Wir waren zu zweit im Wald unterwegs», sagt er zu «blue News». Bevor sie losgerannt seien, hätten sie noch den Regenradar konsultiert, der gut aussah.

«Doch dann sind wir überrascht worden.» Es sei sehr schnell gegangen – höchstens eine bis zwei Minuten vom ersten Regentropfen bis zum heftigen Hagel.

Zu wenig Platz unter dem Tisch

Sofort hätten sie Ausschau gehalten nach einem Unterschlupf. Zwischen zwei grossen Bäumen fanden sie einen Picknick-Tisch mit Bank. «Dort sind wir daruntergekrochen – es hatte aber nicht genug Platz, darum hat mich der Hagel auf der einen Seite erwischt.»

Am rechten Rücken hat Martin fünf blaue Flecken davongetragen (siehe Bild oben). Zum Arzt ist er deswegen nicht und es tut auch nicht mehr besonders weh, aber die Flecken sind weiterhin gut sichtbar. 

«Das war schon beeindruckend, diese Hagelkörner, da hatte es ein paar grosse Dinger dabei», erinnert er sich. Bald sei es aber wieder vorbei gewesen und Martin und sein Kollege kamen gut zu Fuss wieder nach Hause.

*Name der Redaktion bekannt