Leitung bei Bauarbeiten beschädigt Zürcher Quartier muss tagelang ohne Warmwasser leben

zis

21.6.2024

Höngg ist in den kommenden Tagen ohne warmes Wasser. 
Höngg ist in den kommenden Tagen ohne warmes Wasser. 
KEYSTONE

Die Bewohner des Zürcher Stadtteils Höngg sind in den kommenden Tagen ohne warmes Wasser. Bei Bauarbeiten wurde eine Leitung beschädigt.

zis

21.6.2024

Keine Zeit? blue News fasst für dich zusammen

  • In Zürich-Höngg haben Anwohner bis auf Weiteres kein warmes Wasser mehr. 
  • Bei Bauarbeiten wurde eine Fernwärmehauptleitung durch ein Bohrgerät beschädigt.
  • Die Arbeiten dauern mindestens bis Montag.

Im Zürcher Quartier Höngg müssen die Bewohner derzeit auf warmes Wasser verzichten. Ein Schaden an der Fernwärmeleitung hat das Quartier vom Fernwärmenetz abgeschnitten.

Ein Anwohner berichtet gegenüber dem «Blick», dass seit Mittwochabend kein warmes Wasser mehr verfügbar sei. «Das ganze Quartier ist aktuell vom Fernwärmenetz getrennt», erklärt er.

Auf einer eigens von der Stadt Zürich eingerichteten Website wird der Vorfall näher erläutert. Demnach wurde am Mittwoch, dem 19. Juni, bei Bauarbeiten eine Fernwärme-Hauptleitung durch ein Bohrgerät beschädigt. Die Stadt Zürich arbeitet intensiv an Massnahmen zur Überbrückung und Wiederherstellung der Wärmeversorgung.

Die Wärmeversorgung kann frühestens ab Montag wiederhergestellt werden. Bis dahin sind alle an den Energieverbund Höngg angeschlossenen Gebäude ohne Heizungs- und Warmwasserversorgung.

Ursache für den Ausfall sind Tiefbauarbeiten in der Winzerhalde, wie auf einer Mitteilung der Stadt Zürich zu lesen ist, die an der Tür eines betroffenen Anwohners hängt. Wie viele Personen insgesamt von dem Schaden betroffen sind, ist derzeit unklar.