Skiunfall

13-jähriger Skifahrer prallt in Baumgruppe und stirbt im Spital

om, sda

19.2.2021 - 14:21

Die Rega transportierte den 13-Jährigen nach dem Skiunfall ins Spital, wo er starb. 
Die Rega transportierte den 13-Jährigen nach dem Skiunfall ins Spital, wo er starb. 
Bild: Keystone

Ein 13-jähriger Skifahrer ist am Donnerstagnachmittag in St. Stephan im Berner Oberland nach einem Sturz in eine Baumgruppe geprallt. Wenig später erlag er im Spital seinen Verletzungen. 

Am Donnerstag ist ein 13-Jähriger Skifahrer in St. Stephan ums Leben gekommen. Zum Unfallhergang läuft eine Ermittlung.

Der Jugendliche war nach 16 Uhr auf der Abfahrt vom Parwengsattel Richtung Lengebrand, wie die Kantonspolizei Bern am Freitag mitteilte. Dabei geriet er über den Pistenrand hinaus, stürzte mehrere Meter einen Hang hinunter und prallte in eine Baumgruppe.

Dabei verletzte er sich schwer. Nach Rettungsmassnahmen vor Ort flog ihn ein Helikopter der Rega ins Spital. Dort starb der Schweizer aus dem Kanton Bern wenig später. Die Untersuchungsbehörden suchen Zeugen, welche den Unfall beobachtet haben, eventuell auch vom Sessellift Lengebrand-Parwengsattel aus.

Zurück zur Startseite

om, sda