Auto mit sieben Insassen verunfallt auf A1 bei Winterthur schwer

sda

7.12.2021 - 00:02

Der Unfall auf der A1 ereignete sich kurz vor 19.00 Uhr zwischen der Ein- und Ausfahrt Oberwinterthur ZH.
Bild: Keystone

Am Montagabend werden bei einem Unfall auf der A1 bei Winterthur der Autofahrer und sechs Fahrgäste verletzt. Drei Personen wurden schwer verletzt.

sda

7.12.2021 - 00:02

Ein Auto mit sieben Insassen ist am Montag auf der A1 bei Winterthur ZH schwer verunfallt. Alle Personen im Wagen wurden laut Angaben der Polizei verletzt, drei davon schwer. Das Auto war aus unbekannten Gründen ins Schleudern geraten und in eine Leitplanke geprallt.

Vier Personen kamen mit leichten Verletzungen davon, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Die sieben Personen im Fahrzeug waren im Alter zwischen 13 und 52 Jahren. Mehrere Rettungswagen sowie ein Helikopter brachten die Verunfallten in ein Spital.

Der Unfall ereignete sich den Angaben zufolge kurz vor 19.00 Uhr auf der A1 Richtung Winterthur. Zwischen der Ein- und Ausfahrt Oberwinterthur verlor der Autofahrer die Herrschaft über den Wagen. Das Fahrzeug geriet ins Schleudern und prallte gegen eine Leitplanke. Schliesslich blieb das Auto auf der Fahrbahn stehen.

Nach dem Unfall war die A1 zwischen Oberwinterthur und Ohringen in Fahrtrichtung Winterthur für mehrere Stunden gesperrt. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung zur Unfallursache ein. Die Polizei suchte Zeugen.

sda