Nach Blitzschlag auf Fussballplatz noch drei Jugendliche im Spital

SDA

23.9.2020 - 11:04

Nach einem Blitzschlag während eines Junioren-Fussballspiels in Abtwil SG befinden sich noch drei der 14 verletzten Jugendlichen im Spital. (Symbolbild)
Source: Handout  Kantonspolizei St. Gallen

Von den 14 Jugendlichen, die am Dienstag während eines Fussballspiels in Abtwil SG durch einen Blitzschlag verletzt wurden, befinden sich noch drei im Spital. Ihr Zustand ist stabil, wie der FC Abtwil am Mittwoch informierte.

Die St. Galler Kantonspolizei machte in einem Communiqué keine Angaben zum Gesundheitszustand der durch einen Blitzschlag verletzten Jugendlichen. Der FC Abtwil schreibt auf seiner Homepage: «Nach unseren Informationen sind sämtliche betroffenen Personen stabil.» Es handle sich um sechs Junioren des FC Abtwil-Engelburg und acht Junioren aus Münsterlingen.

Ein Blitz hatte am Dienstagabend um 20.40 Uhr während eines Spiels der B-Junioren des FC Abtwil gegen den FC Münsterlingen in einen Beleuchtungsmast eingeschlagen. Danach erreichte der Blitz den Boden und verbreitete sich auf dem Spielfeld. Dabei erlitten mehrere Jugendliche einen Stromstoss.

Ein Spieler bewusstlos

Ein 16-jähriger Spieler aus Münsterlingen TG verlor für kurze Zeit das Bewusstsein und musste mit der Rega ins Spital geflogen werden. Auch sein Zustand ist laut dem FC Abtwil stabil. Die übrigen 13 Jugendlichen wurden von Rettungssanitätern betreut und zur Kontrolle und Überwachung in verschiedene Spitäler gebracht.

Ein Grossaufgebot von Polizei und Rettung war vor Ort. Nebst sechs Rettungswagen, mehreren Polizeipatrouillen und der Rega war auch ein Care-Team im Einsatz. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen klärt in Zusammenarbeit mit der Kantonspolizei den Unfallhergang ab.

Zurück zur Startseite