Coronavirus – Schweiz

Blue Balls Festival fällt aus

SDA/tpfi

16.4.2020 - 18:43

Im KKL Luzern wird es in diesem Jahr keine Auftritte im Rahmen des Blue Balls Festival geben. (Archivbild)
Source: Keystone/Alexandra Wey L

Nun hat die Corona-Absagewelle auch das Luzerner Blue Balls Festival erwischt. Die Veranstalter haben das vom 17. bis 25. Juli geplante Festival aus dem Terminkalender gestrichen.

Das Luzerner Blue Balls Festival findet in diesem Jahr nicht statt. Wegen der Corona-Krise haben die Veranstalter den Anlass, der vom 17. bis 25. Juli rund um das Luzerner Seebecken stattfinden sollte, abgesagt.

Der Verein Luzerner Blues Session müsse aufgrund der Covid-19-Situation und des weltweiten Ausnahmezustandes das Festival basierend auf höherer Gewalt absagen, hiess es in einer Mitteilung vom Donnerstagabend. Tickets werden zurückerstattet.

Das Blue Balls zieht seit Jahren im Sommer jeweils rund 100'000 Besucherinnen und Besucher an. Bei der diesjährigen Auflage waren Auftritte vorgesehen etwa von Patent Ochsner, Liam Gallagher, James Blunt und Andreas Vollenweider.

Zuletzt stand der Anlass wegen finanzieller Risiken vor einer ungewissen Zukunft. Der Luzerner Stadtrat lehnt ein Stiftungsmodell und ein weitergehendes Engagement ab. Er entschied, lediglich an der bisherigen Unterstützung des Blue Balls Festival festzuhalten und sich auch künftig mit 130'000 Franken pro Jahr finanziell am Festival zu beteiligen. Zudem gewährt er die Nutzungsrechte im KKL Luzern und stellt den öffentlichen Grund unentgeltlich zur Verfügung.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite

SDA/tpfi