London

BST-Festival mit Taylor Swift und Pearl Jam abgesagt

dpa/twei

8.4.2020

US-Superstar Taylor Swift hätte beim BST-Festival in London auf der Bühne stehen sollen. 
Bild: Keystone

Zahlreiche populäre Musikacts und Hundertausende Zuschauer: Das BST Hyde Park gehört zu den Highlights des Festivalsommers – nicht in diesem Jahr. Wegen der Coronavirus-Pandemie wurde die Open-Air-Veranstaltung abgesagt.

Das britische Open-Air-Festival BST Hyde Park, bei dem in diesem Jahr unter anderem Superstar Taylor Swift, die 80er-Ikonen Duran Duran und die Rockband Pearl Jam auftreten sollten, wird wegen der Corona-Krise nicht stattfinden. Das gaben die Organisatoren am Mittwoch bekannt. Zu den Konzerten im Londoner Hyde Park wurden an sechs Festivaltagen im Juli Hunderttausende Besucher erwartet.

«Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass es die einzige Lösung ist», hiess es in der Mitteilung. «Wir hatten uns darauf gefreut, grossartige, einzigartige Shows (...) zu veranstalten, aber die Sicherheit steht immer an erster Stelle.» Man habe zudem die Gesundheits- und Notfalldienste nicht zusätzlich belasten wollen, erklärten die Organisatoren und bedankten sich bei den Helfern. «Wir freuen uns darauf, euch im nächsten Jahr wieder zu sehen, wenn wir wieder feiern können.»

Die Tickets für einige Konzerte waren bereits ausverkauft. Weitere Künstler, die im Sommer im Hyde Park auf der Bühne stehen sollten, waren Nile Rodgers, The Pixies, Gwen Stefani, Little Mix sowie die Rapper Post Malone und Kendrick Lamar. Ob einige von ihnen den geplanten Auftritt in London im nächsten Jahr nachholen, war zunächst nicht bekannt. Das BST Hyde Park (British-Summer-Time-Festival) findet seit acht Jahren in der britischen Hauptstadt statt.

Bilder des Tages

Zurück zur Startseite