Gemäldegalerie des Buckingham-Palasts wird erneuert

SDA

23.11.2020 - 16:00

HANDOUT – Im Zuge der Renovierungsarbeiten der Gemäldegalerie des Buckingham Palace werden die Bilder von den Wänden genommen. Foto: Todd-White Art Photography/Ben F/Royal Collection Trust via PA Media/dpa – ACHTUNG: Nur zur einmaligen redaktionellen Verwendung im Zusammenhang mit der aktuellen Berichterstattung über die Renovierung des Buckingham-Palastes und nur mit vollständiger Nennung des vorstehenden Credits, kein Verkauf.
SDA

Im Zuge von Renovierungsarbeiten sind erstmals seit fast 45 Jahren Kunstwerke unschätzbaren Werts von den Wänden der Gemäldegalerie im Buckingham-Palast in London abgenommen worden.

Konservatoren brachten in den vergangenen Wochen 65 Werke aus dem Prunksaal, darunter Gemälde von Canaletto, Van Dyck, Vermeer und Rembrandt.

Die Gemäldegalerie ist einer der wichtigsten Prunkräume des Palasts. Sie dient für Staatsempfänge und andere offizielle Veranstaltungen der königlichen Familie. Werke Alter Meister hängen dort schon seit den Zeiten von König Georg IV. in den 1820er Jahren. Nun soll das fast 200 Jahre alte Dach der Gemäldegalerie ersetzt werden. Auch Rohre und Leitungen werden erneuert.

Zurück zur Startseite

SDA