Brand, Feuer

Grossbrand in Genfer Industriezone Meyrin-Satigny unter Kontrolle

za, sda

17.4.2022 - 18:30

In der Industriezone von Meyrin-Satigny am Stadtrand von Genf ist am Sonntagnachmittag ein Grossbrand ausgebrochen, den die Feuerwehr bis 18.30 Uhr unter Kontrolle hatte. Verletzt wurde niemand. Im dem Gebäude befinden sich eine Kletterhalle, Firmen und ein Parkhaus.

za, sda

17.4.2022 - 18:30

Ein erster Notruf ging um 15.38 Uhr ein, wie Nicolas Millot, Sprecher des Genfer Brand- und Rettungsdienstes (SIS), gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Dank diesem Notruf habe das Unternehmen sofort die Kletterhalle evakuieren können, in der sich zehn Personen, darunter ein Kind, aufhielten.

Der Rauch auf dem Dach des Gebäudes am Rande der Zimeysa (Zone Industrielle de Meyrin-Satigny) war weithin sichtbar. Schliesslich stürzte das Dach der Lagerhalle ein, in der sich die Kletterhalle befand. Glut war auf die Schaumstoffmatten der Halle gefallen, in der sich das Feuer schnell ausbreitete und diesen Teil des Gewerbegebäudes vollständig zerstörte.

Das Feuer war vom Dach des Gebäudes ausgegangen, auf dem sich Solarenergie-Platten befanden. Um Restbrände zu bekämpfen, soll die Feuerwehr vor Ort bleiben, wie Millot weiter sagte. Ausserdem seien Schutzmassnahmen ergriffen worden, um eine Verschmutzung der Flüsse Nant d'Avril und Rhone zu verhindern.

za, sda