Hilti kauft für 300 Mio USD US-amerikanische Firma Fieldwire

cf

16.11.2021 - 08:14

Maschinenkoffer des Liechtensteiner Bautechnologiekonzerns Hilti stehen auf vielen Baustellen. (Archivbild)
Keystone

Der Baugerätehersteller Hilti expandiert in den USA. Für 300 Millionen US-Dollar übernimmt er den Spezialisten für Bautechnologie Fieldwire mit Sitz in San Francisco. Es ist der grösste Zukauf in der Unternehmensgeschichte.

cf

16.11.2021 - 08:14

Die strategische Akquisition vereine das Software-Produktportfolio von Fieldwire mit dem globalen Marktzugang von Hilti, teilte das Liechtensteiner Unternehmen am Dienstag mit. Gemeinsam wolle man die Produktivität in Bauunternehmen und auf Baustellen verbessern. Dazu soll die von Fieldwire entwickelte Software-Plattform für das Baustellenmanagement dienen, welche weltweit bereits auf über einer Million Baustellen eingesetzt worden sei.

Fieldwire wurde laut Mitteilung 2013 gegründet und verfüge über eine starke Präsenz in Nordamerika. Mit auf den jeweiligen Markt zugeschnittenen Plattformen habe das Unternehmen aber auch bereits nach Europa und in die Region Asien/Pazifik expandiert.

Hilti ist bereits seit 2017 über eine Serie-B-Finanzierung an Fieldwire beteiligt. Der Abschluss der Übernahme wird noch im laufenden Quartal erwartet und unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen, einschliesslich der behördlichen Genehmigungen.

cf