Bergunfall

Japaner im Tessin tödlich verunglückt

SDA/tpfi

7.11.2020 - 16:10

Ein bei Lugano wohnhafter Japaner ist bei einem Bergunglück im Verzascatal in den Tod gestürzt. Die Rega war im Einsatz. (Symbolbild)
Source: Keystone/Jean-Christophe Bott 

Ein bei Lugano wohnhafter Japaner ist bei einem Bergunglück im Verzascatal abgestürzt und ums Leben gekommen. Er war am Donnerstag als vermisst gemeldet worden.

Aufgrund der ersten Abklärungen habe der Suchradius auf das Gebiet des Gebirges Poncione d'Alnasca bei Brione im Verzascatal eingegrenzt werden können, teilte die Kantonspolizei Tessin am Samstag mit.

Am Samstag kurz vor 13 Uhr sei der 46-Jährige in unwegsamem Gelände in einer Höhe von 1600 Metern gefunden worden. Gemäss ersten Erkenntnissen sei er aus einer Höhe von 50 Metern gestürzt. Er konnte nur noch tot geborgen werden.

Der genau Unfallhergang wird abgeklärt. Im Einsatz standen neben der Kantonspolizei die Schweizer Bergrettung und die Rega.

Zurück zur Startseite

SDA/tpfi