Australien

Koala löst Massenkarambolage aus – und steigt selbst hinters Steuer 

tsch/tpfi

9.2.2021

Kurz nachdem der Koala eine Massenkarambolage verursacht hat, posiert das Beuteltier im Auto seiner Retterin hinter dem Steuer.
Kurz nachdem der Koala eine Massenkarambolage verursacht hat, posiert das Beuteltier im Auto seiner Retterin hinter dem Steuer.
Bild: Keystone

Beim Versuch, eine Autobahn Autobahn in Adelaide zu überqueren, hat ein Koala einen Massenkarambolage verursacht. Später setzte sich das Tier frech ans Steuer seiner Retterin und posierte für ein Bild.

Das Beuteltier hat am Dienstag zunächst versucht, eine Autobahn zu überqueren. Fünf Autos mussten abrupt bremsen, was zu einer Massenkarambolage führte. Das berichtete der «Sender 9News».

Die im Stau stehenden Frau Nadia Tugwell nahm sich dem verstörten Tier an und fing den Koala mit Hilfe einer Jacke ein. «Ich dachte: Okay, wenn wir diesen Koala nicht einfangen und der Verkehr sich wieder in Bewegung setzt, dann könnte es zu einer weiteren Karambolage kommen.» Die Frau brachte den Herumtreiber bis zum Eintreffen der Tierrettung im hinteren Teil ihres Autos in Sicherheit.

Der Unfallverursacher wollte sich mit der hinteren Sitzbank jedoch nicht zufrieden geben und steckte neugierig seinen Kopf durch die Kopfstütze des Autos. «Also habe ich dem Koala aus Sicherheitsgründen das ganze Auto überlassen», erklärt Nadia Tugwell. Prompt kletterte der Koala hinter das Steuer. Er hinterliess dank seiner scharfen Krallen zahlreiche Kratzspuren am Steuer und lieferte ganz nebenbei ein skuriles Fotomotiv, das jetzt um die Welt geht.

Zurück zur Startseite