Lawinen-Verschütteter im Spital verstorben

ed, sda

22.2.2021 - 08:49

Der vergangene Woche am Piz Alv in Pontresina GR verschüttete Skitourenfahrer ist im Spital verstorben.
Keystone

Der am vergangenen Mittwoch am Piz Alv in Pontresina GR veschüttete Skitourengänger ist tot. Der 34-Jährige verstarb gemäss einer Mitteilung der Bündner Kantonspolizei vom Montag in der Nacht auf Sonntag im Spital.

Der Skitourengänger war am Mittwoch an der Südostflanke am Piz Alv auf einer Höhe von rund 2'900 Meter über Meer von einer Lawine verschüttet worden. Er war danach in kritischem Zustand von der Rettungsflugwacht ins Spital geflogen worden.

Sein vor ihm fahrender 42-jähriger Bruder war ebenfalls von der Lawine mitgerissen worden, zog sich dabei aber nur leichte Verletzungen zu. Der dritte Skitourengänger der Gruppe blieb unverletzt.

In diesem Winter sind in den Schweizer Alpen bereits 20 Menschen bei Lawinenunglücken ums Leben gekommen.

Zurück zur Startseite

ed, sda