Luftverkehr zieht an Ostern leicht an – Ziele im Süden beliebt

clsi, sda

5.4.2021 - 12:40

Flugpassagiere am Check-In Schalter der Fluggesellschaft Swiss am Flughafen Zürich. (Archivbild)
Keystone

Über das Osterwochenende haben Teile der Schweizer Bevölkerung sonnige Destinationen im Ausland als Ziel gewählt. Die Flughäfen Zürich und Genf meldeten einen leichten Anstieg der Passagierzahlen im Vergleich zu den Vortagen.

clsi, sda

5.4.2021 - 12:40

Die Zahlen liegen aber immer noch deutlich unter dem Niveau der Vorjahre, als das Coronavirus sich noch nicht auf den Flugverkehr auswirkte. Der Flughafen Zürich verzeichnete zwischen 10'000 und 14'000 Passagiere, wie Sprecherin Bettina Kunz am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte.

Zwischen 7800 und etwas mehr als 9000 Passagiere pro Tag flogen an diesem Wochenende von Genf aus, wie der Sprecher des Genfer Flughafens, Ignace Jeannerat, sagte. Das seien fast 85 Prozent weniger als 2019.

Passagiere ab Genf wählten vor allem Portugal als Ziel, gefolgt von Spanien, Dubai und Ägypten. In Zürich war die iberische Halbinsel neben Deutschland, der Türkei und dem Kosovo ebenfalls beliebt, wie es weiter hiess.

clsi, sda