Kriminalität

Mordanklage im Fall des Tötungsdelikts von 2020 in Interlaken

sr, sda

4.2.2022 - 09:24

Das Restaurant "des Alpes" in Interlaken, das der 2020 Getötete führte.
Keystone

Im Fall eines 2020 in Interlaken BE tot aufgefundenen Schweizers hat die Staatsanwaltschaft Berner Oberland Anklage gegen die 35-jährige Ehefrau des Opfers erhoben. Ihr wirft sie Mord, eventuell vorsätzliche Tötung vor.

sr, sda

4.2.2022 - 09:24

Die Staatsanwaltschaft erachte es nach Abschluss der Ermittlungen als erwiesen, dass die Beschuldigte dem 61-jährigen Opfer mit einem Baseballschläger tödliche Kopfverletzungen zugefügt habe: Das schreibt die Staatsanwaltschaft Berner Oberland in einer Mitteilung vom Freitag.

Die mutmassliche Täterin wurde am 9. November 2020 festgenommen und befindet sich seither in Untersuchungshaft. Sie bestreitet den Vorwurf. Sie wird zu einem noch nicht bestimmten Zeitpunkt vor das Regionalgericht Berner Oberland in Thun treten müssen.

Das Opfer wurde am 19. Oktober 2020 tot auf dem Areal des Restaurants «des Alpes» aufgefunden. Er war Pächter und Wirt dieses Lokals, das der Gemeinde Interlaken gehört. Nach dem Leichenfund sprachen Staatsanwaltschaft und Berner Kantonspolizei von massiven Verletzungen, die dem Opfer mit einem stumpfen Gegenstand zugefügt worden seien.

Christof Scheurer, Informationsbeauftragter der Berner Generalstaatsanwaltschaft, sagte am Freitag auf Anfrage, zum mutmasslichen Motiv der Frau könne er sich nicht äussern. Sie bestreite ja den Vorwurf. Es werde am Regionalgericht sein, sich mit dieser Frage auseinanderzusetzen.

sr, sda