Niederlande

Mutmasslicher Mörder von niederländischem Crime-Reporter schweigt

SDA

7.6.2022 - 11:25

Ein Polizeifahrzeug vor dem Gericht, wo der Prozess gegen die mutmaßlichen Täter im Mord um den Journalisten Peter R. de Vries beginnt. Foto: Peter Dejong/AP/dpa
Keystone

Unter schärfsten Sicherheitsmassnahmen hat in Amsterdam der Prozess um den Mord an dem niederländischen Kriminalreporter Peter R. de Vries begonnen.

SDA

7.6.2022 - 11:25

Der mutmassliche Täter Delano G. (22), der den Reporter erschossen haben soll, wollte sich vor Gericht am Dienstag nicht zu der Anklage äussern. «Ich will nichts sagen», sagte der Rotterdamer. Sein mutmasslicher Komplize wies die Vorwürfe zurück.

Der prominente Reporter (64) war im Juli 2021 auf offener Strasse in Amsterdam getroffen worden, er starb neun Tage später. Die Tat hatte die Niederlande schwer geschockt. Die Anklage geht davon aus, dass der Mord im Auftrag einer berüchtigten Drogenbande verübt wurde. Das Urteil wird für Juli erwartet.

Die beiden Angeklagten wurden kurz nach der Tat auf der Autobahn gefasst. Im Auto wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft auch die Tatwaffe sichergestellt. Auch ein Handy mit belastenden Text-Nachrichten sei gefunden worden.

Der Pole Kamil E. (36) mit Wohnsitz in den Niederlanden soll das Fluchtauto gefahren haben. Er bezeichnet sich aber als unschuldig. «Ich habe niemanden ermordet. Ich war nur der Fahrer», sagte er dem Gericht. Er habe den ebenfalls angeklagten Delano G. aus Rotterdam abgeholt und nach Amsterdam gebracht. Die Staatsanwaltschaft ist davon überzeugt, dass beide im Auftrag handelten.

SDA