Neun Verletzte bei Explosion in Luxushotel

gbi

15.10.2021

Das Unglück ereignete sich in Hafling, nördlich von Bozen.
Screenshot: Google Maps

Nach einer Explosion in einem 5-Sterne-Hotel im Südtiroler Ort Hafling mussten neun Personen ins Spital gebracht werden. Eine davon erlitt schwere Verbrennungen. 

gbi

15.10.2021

Der Vorfall ereignete sich am Donnerstagabend in einer Suite im obersten Stockwert eines Hotels in Hafling nahe Meran im Südtirol. Der Hausmeister des Hotels wollte gerade einen Bioethanolkocher auffüllen, als es zu einer Explosion kam – der Raum habe innerhalb von Sekunden Feuer gefangen, meldet die Nachrichtenagentur Keystone-SDA.

Mit Verbrennungen am ganzen Körper wurde der 49-jährige Ukrainer per Helikopter ins Spital nach Bozen und anschliessend auf die Abteilung für schwere Verbrennungen nach Padua gebracht.

Insgesamt wurden bei der Explosion und dem anschliessenden Zimmerbrand neun Personen verletzt. Die anderen Betroffenen sind laut «Südtirol News» Staatsbürger aus Italien, der Schweiz, Österreich und Albanien und wurden mit Symptomen einer Rauchvergiftung ins Spital nach Meran gebracht.

Bei den Schweizer Opfern soll es sich um einen 46-jährigen Mann und eine 47-jährige Frau handeln, heisst es in dem Bericht. Sie seien mittelschwer verletzt worden.