Schneesturm

Kaum Züge und geschlossene Schulen in den Niederlanden

SDA/uri

8.2.2021 - 12:34

Eine Frau wartet auf dem Bahnsteig von Zwolle auf dem Zug. Schnee und Glätte behindern weiter das öffentliche Leben in den Niederlanden. Foto: Vincent Jannink/ANP/dpa
Eine Frau wartet auf dem Bahnsteig von Zwolle auf dem Zug. Schnee und Glätte behindern weiter das öffentliche Leben in den Niederlanden. Foto: Vincent Jannink/ANP/dpa
Keystone

Schnee und Glätte behindern weiter das öffentliche Leben in den Niederlanden. Nur wenige Züge konnten am Montag fahren, wie die Niederländische Bahn am Montag mitteilte.

Eingefrorene Weichen behinderten das gesamte Streckennetz in den Niederlanden. Auch der öffentliche Nahverkehr ist in vielen Städten behindert. Störungen wurden auch von Autobahnen und Landstrassen gemeldet. Die Polizei rief die Bürger auf, nur in dringenden Fällen das Auto zu benutzen. Bereits am Sonntag hatte der ungewöhnlich heftige Wintereinbruch den Verkehr im Land weitgehend lahm gelegt.

Auch viele Grundschulen mussten am Montag geschlossen bleiben. Eigentlich sollte dies für die Grundschüler der erste Schultag sein, nachdem die Schulen durch den Lockdown Mitte Dezember geschlossen worden waren. Die weiterführenden Schulen sollen noch bis mindestens Anfang März geschlossen bleiben.

Zurück zur Startseite

SDA/uri