Polizei rettet Verlobungsring aus Bodengitter

dpa

3.12.2018

Ringe retten fällt normalerweise nicht ins das Aufgabengebiet der Polizisten.
twitter.com/nypdnews

Mit einer ungewöhnlichen Hilfsaktion hat die Polizei in New York den Heiratsantrag eines britischen Touristen gerettet.

Die New Yorker Polizei erwies sich für einen Briten als echter Freund und Helfer: John Drennan hatte im Central Park um die Hand seiner Freundin Daniella Anthony angehalten. Doch der Ring war zu gross, rutschte ihr am Times Square vom Finger und fiel in ein Bodengitter, wie die «New York Times» am Sonntag berichtete. Die beiden versuchten vergeblich, den Ring aus der Tiefe zu fischen und benachrichtigten die Polizei. Bald gaben sie aber auf und traten die Rückreise nach Europa an.

Happy End

«Wir haben euren Ring!», twitterte die Polizei, nachdem sie das Schmuckstück gerettet hatte. Über soziale Netzwerke – das Paar hatte keinen Namen hinterlassen – erreichte die Nachricht die beiden schliesslich. Drennan verbrachte der «Times» zufolge Stunden damit, Fragen der Ermittler am Telefon zu beantworten und zu beweisen, dass der Ring tatsächlich ihm beziehungsweise seiner Verlobten gehörte.

Den diamantbesetzten Platin-Ring soll sie bald wieder in den Händen halten. Drennan will ihn verkleinern lassen und einen Ersatz-Ring zurückgeben, den er nach der Heimkehr der beiden in Grossbritannien gekauft hatte. Das Paar will im Jahr 2020 heiraten.

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite