Wil SG

Polizisten bei Einsatz in Wil SG verletzt

SDA

19.4.2018 - 16:44

Polizisten im Zug. (Symbolbild)
Polizisten im Zug. (Symbolbild)
Keystone

Am Donnerstagvormittag ist ein 18-jähriger Deutscher in Wil SG gegen Polizisten tätlich geworden. Eine Polizistin verletzte sich an den Händen, ein Polizist im Gesicht. Beide mussten sich in ärztliche Pflege begeben.

Als ein 18-jähriger Deutsche im Zug kontrolliert wurde, konnte er kein gültiges Ticket vorweisen und hatte auch keinen Ausweis dabei.

Deshalb sei eine Patrouille zum Bahnhof Wil gerufen worden, die den Mann überprüfen sollte, teilte die St. Galler Polizei mit.

Nachdem der junge Mann mit dem Bahnpersonal den Zug verlassen hatte, ergriff er kurz darauf die Flucht. Dabei stürzte er über eine Sitzbank.

Die Polizisten versuchten, dem Mann Handschellen anzulegen. Dieser wehrte sich und schlug einem der Beamten die Faust ins Gesicht. Nach einem Taser-Einsatz konnte der 18-Jährige schliesslich festgenommen werden. Bei der Kontrolle kam eine kleine Menge Marihuana zu Vorschein.

Bilder aus der Schweiz

Zurück zur Startseite

SDA