Probleme in der Luft: Swiss-Flieger kehrt nach Zürich zurück

gusi

20.9.2018

Eine Boeing 777 der Swiss musste heute ihren Flug nach Los Angeles abbrechen. Nach knapp 20 Minuten in der Luft kehrte die Maschine nach Zürich zurück. Der Pilot hatte technische Probleme festgestellt.

Bevor sich die Crew von Flug LX40 effektiv zur Rückkehr entschied, kreiste der Flieger mehre Male über der Stadt Hannover. Das zeigt der Flugverlauf auf flightradar24.com. Die Rückkehr bestätigt Swiss-Sprecher Florian Flämig gegenüber 20 Minuten: «Der Flieger musste aufgrund technischer Probleme nach Zürich zurückfliegen.» Er ergänzte: «Eigentlich hätte er weiterfliegen können, aber aufgrund des bevorstehenden Atlantikfluges hat man entschieden, nach Zürich zurückzukehren.»

Worum es sich bei den technischen Problemen genau handelte, konnte er noch nicht sagen. Diese sollen nach der Landung von technischen Mitarbeitern geklärt werden.

Bilder des Tages
Zurück zur Startseite